Bürkert-Qualifizierungsmaßnahme für Flüchtlinge

30.11.2017 11:01

Bürkert-Qualifizierungsmaßnahme für Flüchtlinge

Im Rahmen der Qualifizierungsmaßnahme „QIP – Qualifizierung, Integration, Perspektive“ ermöglichte Bürkert Fluid Control Systems zu Beginn des Jahres zwölf Flüchtlingen ein dreimonatiges Praktikum in der ehemaligen Ausbildungswerkstatt in Ingelfingen.

Im Rahmen der Qualifizierungsmaßnahme erhalten die Teilnehmer eine theoretische und praktische Grundausbildung in den Bereichen Metall und Elektro. Zwei Mal wöchentlich findet zudem ein Deutschkurs statt, an zwei weiteren Vormittagen wird der Fachwortschatz gelehrt. Der Deutschunterricht setzt es sich unter anderem zum Ziel, die Teilnehmer sprachlich auf die deutsche Arbeitswelt vorzubereiten. Auch „Schnuppertage“ in einzelnen Unternehmensbereichen werden bei entsprechender Qualifikation ermöglicht, um die Betriebsabläufe und Anforderungen deutscher Firmen kennenzulernen.

Lernbereiten Menschen soll durch die Maßnahme der Einstieg in den Arbeitsmarkt geebnet werden. Im Optimalfall ergibt sich nach der dreimonatigen Grundausbildung eine Möglichkeit zur Weiterqualifizierung durch ein Praktikum, eine Ausbildung oder eine Festanstellung bei anderen, regional ansässigen Unternehmen.

Für Prof. Andreas Bürkert, Gesellschafter der Bürkert-Gruppe, ist die Aufnahme und gesellschaftliche Integration von Flüchtlingen und Asylbewerben eine zentrale Zukunftsaufgabe der Gesellschaft. Damit dies gelingt, benötigen diese nachhaltige Unterstützung, um sich eine sichere Zukunft aufzubauen. Bürkert Fluid Control Systems ist es daher ein besonderes Anliegen, durch „gezielte, kulturell sensible, fachliche Ausbildung“ an der Integration der vielen Schutzsuchenden mitzuwirken“, so Bürkert.

Angebote Bürkert Fluid Control Systems
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.