bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets“ – Wichtige Benchmarks für Marketingentscheider

16.10.2017 15:15

bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets“ – Wichtige Benchmarks für Marketingentscheider

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) führt aktuell bereits zum siebten Mal seine jährliche Studie „B2B-Marketing-Budgets“ durch.

Die bvik-Studie gibt Auskunft über die Etats in Marketing und Kommunikation von Industrieunternehmen und liefert den Marketingentscheidern dadurch nicht nur wichtige Benchmarks sondern auch Argumentationshilfen für die eigenen Budgetverhandlungen. Der jährlich wechselnde Sonderteil behandelt in diesem Jahr das Thema „Digital Marketing Leadership“.

Benchmark-Tool mit großem Mehrwert

Um Marketern eine Orientierungshilfe bei den jährlichen Budgetverhandlungen zu geben wurde die bvik-Studie 2011 ins Leben gerufen. „Hierbei handelt es sich um eine Langzeiterhebung, die die Sicht der Marketingentscheider ausschließlich aus B2B-Unternehmen darstellt. Damit ist sie die einzige ihrer Art im deutschsprachigen Raum“, erklärt Dr. Andreas Bauer, bvik-Vorstand und Initiator der Studie. Er macht deutlich, dass bei dieser Untersuchung nicht nur die reinen Zahlen im Fokus stehen: „Unsere Studie ist ein wichtiges Benchmark-Tool, ein pragmatisches Werkzeug, das uns Marketern einen großen Mehrwert bietet. Sie liefert nicht nur einmalige Einblicke in die Budgetverteilung deutscher B2B-Unternehmen, sondern ermöglicht es Marketingentscheidern, ihre Arbeit mit den Marketingaktivitäten anderer Unternehmen zu vergleichen und in einen größeren Kontext einzuordnen.“

Die Ergebnisse der Studie werden im Frühjahr 2018 veröffentlicht!

 

Zur Studie:

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) untersucht in seiner jährlichen Studie „B2B-Marketing-Budgets“, wofür B2B-Marketingentscheider ihre Gelder ausgeben. Mit Unterstützung des Marktforschungsinstituts KANTAR TNS und wissenschaftlich begleitet von Prof. Dr. Carsten Baumgarth (HWR Berlin) befragt der bvik aktuell deutsche Industrieunternehmen ab einer Größe von 50 Mitarbeitern mittels eines Online-Fragebogens. Der Sonderteil der diesjährigen Studie beschäftigt sich mit dem Thema „Digital Marketing Leadership“. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Marketing- und Kommunikationsverantwortlichen aus B2B-Unternehmen ab 50 Mitarbeitern. Alle Teilnehmer erhalten die detaillierten Studienergebnisse kostenfrei.
Interessierte Marketingverantwortliche aus B2B-Unternehmen können sich unter zur Teilnahme anmelden.

Angebote bvik
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.