#Digitalisierung verändert die #Automation in den #Prozessindustrien

21.06.2018 10:19

#Digitalisierung verändert die #Automation in den #Prozessindustrien

Die Digitalisierung durchdringt die gesamte Automatisierungspyramide auch in der Prozessautomation.

Digitalisierung verändert die Automation in den Prozessindustrien

 

Die Digitalisierung durchdringt die gesamte Automatisierungspyramide auch in der Prozessautomation. Festo präsentiert auf der Achema vom 11. bis 15. Juni 2018 in Frankfurt am Main an zwei Ständen die ganze Vielfalt seiner Produkte und Lösungen für die Kunden in der Prozessindustrie.

 

Pneumatik wird digital

Erstmals werden die Ventile einer Automatisierungsplattform durch Software-Apps gesteuert. Das bedeutet, dass mit nur einer einzigen Hardware eine Vielzahl von Funktionen realisiert werden können, für die Sie heute noch mehr als 50 Komponenten benötigen. Auf der Achema zeigt Festo zum ersten Mal das Festo Motion Terminal VTEM mit Anwendungen speziell für die Prozessindustrie. Durch die eingebettete Software direkt auf der Feldebene sind z.B. eine bessere Energieeffizienz oder auch Selbstadaptionen bei Prozessabweichungen einfach per Softwarebefehle möglich. Ein händischer Eingriff des Wartungspersonals entfällt. „Auf der Achema wollen wir anhand von Beispielen die Nutzenpotenziale für Anlagenbetreiber, OEMs und Hersteller mit interessierten Besuchern diskutieren“, erläutert Dr. Eckhard Roos, Leiter Global KAM and ISM Process Industries. Diskutieren Sie mit in Halle 11, Stand E27 und in Halle 8, Stand C72.

 

In Halle 8, Stand C72 lernen die Besucher clevere Wege rund um die Automatisierung von und mit Prozessventilen kennen. Das Unternehmen stellt verschiedene Produkthighlights, wie den Schwenkantrieb DFPD, das Schrägsitzventil VZXA, das Energie-Effizienz-Modul MSE6-E2M und das Quetschventil VZQA vor.

In Halle 11, Stand E27 liegt das Augenmerk auf richtungsweisenden Steuerungs- und Automatisierungskonzepten. Festo zeigt, wie intelligente Komponenten und Systeme untereinander kommunizieren und wie durch Cloudapplikationen diese Komponenten und Systeme, aber auch der Produktionsprozess noch transparenter gemacht werden kann. Ein weiteres Highlight sind integrierte und optimierte Schaltschranklösungen mit dem modularen Steuerungssystem CPX-E und der universellen Ventilinsel VTUG.

 

Noch einfacher zur Komplettlösung

Neue Online-Konfigurationstools erleichtern die Planung und Konstruktion. Mit nur wenigen Klicks kann der Anwender komplette Prozessventileinheiten und Schaltschränke anwendungsbezogen selbst konfigurieren. Das spart Zeit beim Engineering und Beschaffungsprozess, wie auch Kosten. Wie einfach das geht, sehen Besucher in Halle 8 am Stand C72.

 

Safety first

Von Steuerungskomponenten der Leitebene bis zu Prozessventilen in der Feldebene, machen Produkte und Lösungen für SIL und Ex-Schutz die Anwendungen der Prozessindustrien sicher. Diese finden Sie in Halle 8, Stand C72.

 

Automatisierung für modulare Produktionsanlagen

Volatile Märkte und sich immer schneller ändernde Marktbedürfnisse erfordern flexible und modulare Produktionsanlagen. Wie die Automatisierung für diese modularen Anlagen aussehen kann und wohin sie sich in den kommenden Jahren weiter entwickeln wird, erfahren Sie in Halle 11, Stand E27.

 

Mehr Produktivität für Maschinenbauer und Endanwender

Die Festo Cloud, verbunden mit Dashboards, die die gewonnenen Informationen visualisieren, erhöht deutlich die Transparenz von Anlagen und Prozessen. Erfahren Sie mehr darüber und wie Sie stets und von überall über den aktuellen Ist-Zustand von eingesetzten Komponenten auf dem Laufenden sind in Halle 11, Stand E27.

 

Festo leistet wichtige Normierungsarbeit

Auf dem Gemeinschaftsstand von NAMUR, ProcessNet, VDMA und ZVEI, den wichtigsten Industrieverbänden Deutschlands, ist Festo Mitausteller zum Thema Automatisierung modularer Anlagen. Kommen Sie vorbei in Halle 9.2, Stand D41.

 

Bionic Learning Network

Festo stellt darüber hinaus ein Projekt aus dem Bionic Learning Network erstmals der Öffentlichkeit vor. Im Verbund mit namhaften Hochschulen, Instituten und Entwicklerfirmen befasst sich Festo intensiv mit dem Übertrag natürlicher Grundprinzipien in die technische Welt der Automation. In Halle 11, Stand E27 dreht der BionicFinWave seine Runden.

 

Berührungslos Messen und Wiegen

Mit dem SupraSensor können verschiedene physikalische Größen über ein kraftbasiertes Messsystem erfasst werden, z. B. Gewicht, Dichte, Viskosität oder Temperatur. Wie der SupraSensor funktioniert, testen Sie in Halle 11, Stand E27.