Die von DÜRR NDT GmbH & Co. KG hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

DÜRR NDT - 50 Jahre Erfahrung in der Röntgentechnik

12.06.2018 12:29

DÜRR NDT - 50 Jahre Erfahrung in der Röntgentechnik

DÜRR NDT blickt als Tochterunternehmen der Dürr Dental SE in diesem Jahr auf 50 Jahre Erfahrung in der Röntgentechnik zurück. Alles beginnt 1968, als im Auftrag für Siemens das erste vollautomatische Röntgenfilm-Entwicklungsgerät Procomat entwickelt und

DÜRR NDT - 50 Jahre Erfahrung in der Röntgentechnik

DÜRR NDT blickt als Tochterunternehmen der Dürr Dental SE in diesem Jahr auf 50 Jahre Erfahrung in der Röntgentechnik zurück.

Alles beginnt 1968, als im Auftrag für Siemens das erste vollautomatische Röntgenfilm-Entwicklungsgerät Procomat entwickelt und gefertigt wird. Schon 1975 folgt dann das Röntgenfilm-Entwicklungsgerät 1330, das jetzt unter der eigenen Marke Dürr Dental vertrieben wird. Im Jahr 1989 erscheint dann der Nachfolger XR 24 mit Tauchtank-Technik, der bis heute stets weiterentwickelt wird und sich weltweit im Einsatz befindet. Aufgrund der hohen Nachfrage aus dem Bereich der industriellen Filmradiographie erscheint 2008 schließlich ein speziell entwickeltes NDT-Modell. Ergänzend hierzu wird die „grüne“ NDT-Röntgenchemie angeboten, welche seit 2016 die strengen Vorgaben der Europäischen Chemikalienverordnung  REACH erfüllt und sich ebenso in Fremdsystemen verwenden lässt.

1997 gelingt mit dem VistaRay Detektor der Einstieg in die digitale Direktradiographie (DR). Das aktuelle Highlight in diesem Bereich ist der DR 7 NDT, ein extrem kompakter und hochauflösender CMOS-Detektor, der unter anderem Verwendung in der Luft- und Raumfahrt findet.

Im Jahr 2002 entwickelt sich Dürr Dental mit der Einführung der VistaScan-Modelle innerhalb kürzester Zeit zu einem der marktführenden Hersteller von Speicherfolienscannern im Dentalmarkt. Die sogenannte Computer Radiographie (CR) liefert mit der wiederverwendbaren Speicherfolie den digitalen Ersatz für den konventionellen Röntgenfilm und bietet diesem gegenüber erhebliche Vorteile in punkto Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit. Ein Jahr später werden zunächst verschiedene OEM Partner aus dem medizinischen und veterinärmedizinischen Anwendungsfeld beliefert, aber auch im Bereich der Materialprüfung und Bombenentschärfung bzw. Untersuchung von suspekten Gepäckstücken werden die Geräte eingesetzt.

Mit Gründung der DÜRR NDT GmbH & Co. KG und seinen hochauflösenden Speicherfolienscannern positioniert sich die Dürr Dental Gruppe 2006 erfolgreich im Bereich der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung. Bereits 2013 folgt der komplett überarbeitete HD-CR 35 NDT, der seit 2015 die mit Abstand höchste Basis-Ortsauflösung  am Markt erreicht. Die zugehörige Analysesoftware D-Tect bietet zahlreiche Funktionen und Spezialwerkzeuge für die Bildauswertung, unter anderem das automatische Wanddickenmesswerkzeug für die Prüfung von Rohrleitungen. Seit ihrer Einführung vor über 10 Jahren wird die Software konsequent erweitert und verbessert, das Feedback von Anwendern findet dort ebenso Berücksichtigung wie aktuelle Prüfstandards.

Heute sind die Systeme von DÜRR NDT weltweit bei namhaften Unternehmen in verschiedenen Brachen, wie z.B. Öl & Gas oder Luft- & Raumfahrt oder im Einsatz. Typische Anwendungsgebiete sind die Schweißnahtprüfung, Erosions- und Korrosionsinspektion sowie Gussteilprüfung, aber auch wissenschaftliche Materialuntersuchungen. Über die Hard- und Software hinaus werden auch Dienstleistungen wie Service- und Anwendertraining oder die Entwicklung von Turnkey-Lösungen angeboten.

Auf Basis der langjährigen Erfahrung in der Röntgentechnik wird DÜRR NDT auch zukünftig die CR- & DR-Technologie innovativ vorantreiben, um so zu einer noch sichereren Welt beizutragen.