Gesundheitstag 2018 bei Würth Elektronik eiSos

06.07.2018 13:49

Gesundheitstag 2018 bei Würth Elektronik eiSos

Unter dem Motto „Body, Mind & Soul“ lud die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co KG ihre Mitarbeiter am 26. Juni zum alljährlichen Gesundheitstag ein. Das breit gefächerte Angebot reichte von Gesundheitschecks über sportliche Trainingseinheiten bis hin zu spa

Gemeinsam fit für die Zukunft

Der Aktionstag ist der Höhepunkt des WEtality-Aktivprogramms, mit dem der Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauteile seine Mitarbeiter das ganze Jahr über dabei unterstützt, in Beruf und Freizeit fit zu bleiben.

Statt langer Sitzungen standen Laufrunden auf dem Programm und statt des üblichen Morgenkaffees wurden Früchte als gesunde Zutaten für erfrischende „Infused Water“-Variationen geschnippelt – der Gesundheitstag der Würth Elektronik eiSos GmbH & Co KG war vollgepackt mit Informationen und Aktivitäten rund um das körperliche und mentale Wohlbefinden. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit für kostenlose Gesundheitschecks: das Augenscreening für entspanntes Sehen, die Messung der eigenen Stressresistenz über die Herzrate Herzfrequenz und die Venenfunktionsmessungen gegen schwere Beine.

Auch dem Thema Muskel-Skelett-Erkrankungen, die laut dem Gesundheitsreport 2018 der BARMER bundesweit die Hauptursache für Fehltage sind, widmeten sich mehrere Angebote. Ein Achtsamkeitstraining, Workshops zur Stressvermeidung und weitere Vorträge zur mentalen Gesundheit rundeten den Tag ab.

„Mit dem Gesundheitstag wollen wir Aha-Erlebnisse schaffen und die Mitarbeiter dazu motivieren, künftig mehr für das eigene Wohlbefinden und die Fitness zu tun. Am besten gemeinsam im Team“, sagt Katrin Ameling vom Organisationsteam des Würth Elektronik eiSos Gesundheitstages.

WEtality das ganze Jahr

Auch für Nachhaltigkeit ist gesorgt: Mit den regelmäßigen Kursen und Veranstaltungen des WEtality Aktivprogramms schafft Würth Elektronik für seine Mitarbeiter die Möglichkeit, das ganze Jahr über gesund und aktiv zu bleiben – und dabei das Zusammengehörigkeitsgefühl im Kollegenkreis zu stärken. Ein Gewinn für Mitarbeiter und Unternehmen.