Globales B2B-Marketing: Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit von Headquarter

23.02.2016 11:49

Globales B2B-Marketing: Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit von Headquarter

Marketing ist gerade im B2B-Bereich stark exportgetrieben, sowohl innerhalb der EU, aber auch in den USA und in Asien. Mit wachsender globaler Vernetzung ist für Marketing-Entscheider vor allem die internationale Steuerung von Marketingaktivitäten enorm wichtig.

Neben der Herausforderung eines global einheitlichen Auftritts in der Kommunikation müssen die Anforderungen der Zentrale mit der dezentralen Eigenverantwortlichkeit der Länderniederlassungen in Einklang gebracht werden. Erfahrungswerte aus der Praxis zu diesem Themenfeld wurden kürzlich auf einer Veranstaltung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) erörtert.

„Think global – act local“ ist die Devise von Dirk Wunder, der als Director Field Marketing Germany innerhalb des Global Marketings von Schneider Electric die Umsetzung der Marketing- und Kommunikationsaktivitäten in Deutschland verantwortet. Der in mehr als Ländern tätige französische Elektrotechnik-Konzern ist in der Unternehmensführung sehr dezentral aufgestellt, was sich auch in der Struktur der Marketingorganisation widerspiegelt.

Pressemitteilung vom . Februar

Angebote bvik
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.
Bitte teilen via: