„Hauberg trifft Hightech“

10.11.2017 08:00

„Hauberg trifft Hightech“

Der neue Unternehmensitz "The SUMMIT" verwandelt Siegen in einen internationalen Hightech-Standort.

Auf dem Papier gehören die vier Siegener Unternehmen GIB mbH, pmdtechnologies ag, QOSIT Informationstechnik GmbH und TiSC AG schon seit Mitte 2016 zusammen. Nun wurde der Grundstein gelegt, um sie auch unter einem Dach zu vereinen: Im Siegener Gewerbegebiet Martinshardt wachsen die Unternehmen zum größten Hightech-Zentrum Südwestfalens zusammen. Ende August haben die Bauarbeiten für das Projekt begonnen. Die Grundsteinlegung fand am 20.10.2017 statt.

Die vier Siegener Unternehmen GIB mbH, pmdtechnologies ag, QOSIT Informationstechnik GmbH sowie die TiSC AG haben es sich zusammen mit dem Essener Sensorhersteller ifm electronic gmbh zur Aufgabe gemacht, die vierte industrielle Revolution maßgeblich mit zu gestalten. Diese Zusammenarbeit findet ihr Fundament in einem gemeinsamen außergewöhnlichen Standort: Im neuen Gewerbegebiet Martinshardt mit bester Anbindung an die Autobahn entsteht ein Büro- und Laborgebäude mit 400 Arbeitsplätzen, erweiterbar auf 600 Arbeitsplätze, und bietet damit viel Raum für die Wachstumsstrategie des momentan 300 Personen starken Zusammenschlusses. Das Gebäude verfügt über ca. 13.000 Quadratmeter oberirdische Bruttogeschäftsfläche auf fünf Etagen sowie ein separates, erweiterbares Parkhaus mit rund 295 Stellplätzen. Die Fertigstellung des Projekts ist für das erste Quartal 2019 geplant. 

Der Neubau besteht aus einem Sockelgeschoss, auf dem drei Riegel in einer Kammstruktur angeordnet sind. Die Fassade mit einem großen Anteil an transparenten Flächen sorgt für eine helle und freundliche Arbeitsatmosphäre. Im Erdgeschoss befinden sich neben dem großzügigen, modernen Empfangsbereich ein Mitarbeiterrestaurant, ein kleines Fitnessstudio für die Mitarbeiter sowie Werkstätten, Labore, Konferenzbereiche, ein eigenes Rechenzentrum und hochmoderne Reinraumlabore für die Chipentwicklung der pmdtechnologies ag. In den darüberliegenden Etagen sind die Büros untergebracht. Der Entwurf dieses imposanten, modernen Gebäudes stammt von dem Hamburger Architekturbüro NENTWIGNOTBOHM ARCHITEKTEN, Generalübernehmer ist der Projektentwickler KÖLBL KRUSE GmbH aus Essen. Als Generalbauunternehmen wurde die Firma OTTO QUAST Bau AG aus Siegen beauftragt.

Das neue Gebäude trägt den Namen „The SUMMIT“: Übersetzt aus dem englischen bedeutet dies „Gipfel“, was sich zum einen auf die landschaftlich einzigartige Lage im Herzen des Siegerlandes, zum Anderen auf die technologisch bedeutende Höhe der an diesem Standort stattfindenden Entwicklungen bezieht. Im Innern des neuen Hochtechnologie-Standorts werden künftig Spitzenleistungen im Bereich IT, Industrie 4.0 und Sensortechnologie hervorgebracht.

 „Mit dem Neubau im Herzen unserer Heimat erweitern wir nicht nur die Möglichkeiten der Zusammenarbeit und können in Zukunft besser arbeiten, entwickeln und expandieren, wir sehen ihn auch als klares Bekenntnis zur Region. Hauberg trifft Hightech bedeutet für uns, dieser einzigartigen Landschaft eine Prise Silicon Valley hinzuzufügen und die Attraktivität Siegens als Innovations- und Beschäftigungsstandort zu erhöhen“, sagt Dr. Bernd Buxbaum, Vorstandsvorsitzender der pmdtechnologies ag.

„Dieses Gebäude sowie deren Bewohner stehen für Stabilität und Zukunft. Stabilität als wachstumsstarker Bestandteil der südwestfälischen Wirtschaft und darüber hinaus für eine erfolgreiche Zukunft des Standorts Siegen als starker Pfeiler der Region: Hightech, Industrie 4.0 und Software-Engineering mit zukünftig mehr als 400 top-qualifizierten Arbeitskräften.“ so Nadine Rahman, Vorstandsvorsitzende der TiSC AG „Wir werden hier neue Maßstäbe für die Zusammenarbeit und den Arbeitsplatz der Zukunft setzen.“

 

Bitte teilen via: