Industrie 4.0: Prozessoptimierung in Fabriken mit IoT-Controllern


interessant 0 Firmen 0 User

11.09.2017 19:04

Industrie 4.0: Prozessoptimierung in Fabriken mit IoT-Controllern

Das Vernetzen von physikalischen Maschinen und Sensoren mithilfe platzsparender Embedded Computer ist Teil der gemeinhin als Industrie 4.0 geläufigen neuen industriellen Revolution.

Im Industrie 4.0 Zeitalter müssen industrielle Maschinen intelligenter, agiler und flexibler werden.
Die rasant voranschreitende Annäherung der physischen und der digitalen Welt führt zu Entwicklungen wie der Smart Factory, welche thematisch im Industrie 4.0 Bereich angesiedelt ist.


Eine Fabrik oder Produktionshalle kann als „smart“ bezeichnet werden, wenn Internet of Things (IoT) und Cyber-physikalische Systemen kombiniert werden. Eine der einfachsten Möglichkeiten dies zu bewerkstelligen ist der Einsatz eines IoT-Controllers. Die Fähigkeiten von IoT-Controllern lassen sich in drei Funktionen unterteilen: Machine Vision, Steuerung & Überwachung und IoT Gateway.

Der Einsatz eines IoT-Controllers kann beispielsweise die Fertigungsqualität und Kapazität steigern und ermöglicht es somit genauere Daten bezüglich der Produktionsrate und Prozessoptimierung zu erheben.

Gute Erfahrungen haben wir in Projekten mit PC-basierten IoT-Controllern wie sie in der NIFE-Produktserie von Nexcom zu finden sind. Diese werden von Intel Prozessoren der sechsten Generation angetrieben, neben dem Core ™ i7-6700TE sind der i5-6500TE oder der i3-6100TE Prozessor konfigurierbar. Mit bis zu acht Threads ermöglichen die CPUs das gleichzeitige Ausführen komplexer Rechen- und Steuerungsaufgaben. Das Motherboard unterstützt modernen DDR4 2133 RAM, die PCIe 3.0-, USB 3.0- und SATA 3-Anschlüsse ermöglichen das einfache Erweitern von Speicherplatz oder zusätzlichen Schnittstellen.
 

Daten können dank Intel HD 530 in 4K2K visualisiert werden


 

Die Intel® HD Graphics 530 Prozessorgrafik unterstützt die dynamische Echtzeit-3D-Darstellung sowie eine Bildschirmauflösung von bis zu 4K, dank der EtherCAT Funktion können harte und weiche Echtzeitanforderungen erfüllt werden.

Es können auch zusätzlichen Funktions- und Steuerungsknoten hinzugefügt werden, was die kosteneffektive Erweiterung der Reichweite ermöglicht. Dank der PLCopen-Spezifikationen erleichtern die NIFE Controller die Steuerungsprogrammierung über CODESYS SoftMotion CNC und NEXCOM NexECM Software. Um das Produktionsmanagement zu vereinfachen liefert die HMI-Software JMobile Suite von Nexcom einen Überblick über die Bearbeitungsprozesse und den Systemstatus.

IPC2U führt auf die Produktreihen NIFE 100, NIFE 200 sowie NIFE 300, nebst fachkundiger Beratung zur Implementierung in ihrem Hause oder ihrem Projekt.

Angebote IPC2U
Bitte teilen via: