Die von MCD Elektronik GmbH hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Intelligenztest für Pumpen

17.08.2016 11:26

Intelligenztest für Pumpen

Das Programmier- und Prüfsystem von MCD Elektronik sichert die Qualität intelligenter Brauchwasser- und Heizungspumpen. 

Intelligenztest für Pumpen

MCD Elektronik Prüfsystem sichert die Qualität intelligenter Brauchwasser- und Heizungspumpen

 

Birkenfeld, im Juni 2016: Der Mess- und Prüftechnikspezialist MCD Elektronik hat eine Programmier- und Prüfvorrichtung für einen führenden deutschen Hersteller innovativer Brauchwasser- und Heizungspumpen entwickelt. Im Fokus dieser Anwendung: die Antriebstechnik der neuen energiesparenden Pumpen. Ein Microcontroller auf der Statorplatine steuert die Leistung der Pumpe in Abhängigkeit von der Wassertemperatur.

Das Test- und Prüfsystem hat mehrere Aufgaben zu erfüllen. Dazu entwickelten die MCD-Fachleute zunächst eine mechanische Aufnahme, in die die Statorplatine manuell eingelegt wird. Der Prüfling wird durch einen Trenntransformator mit VAC versorgt. Über ein Nadelbett werden alle relevanten Punkte auf der Platine kontaktiert. Zunächst erfolgt die Überprüfung der Netzteilfunktionen. Dann wird der Microcontroller programmiert, um anschließend die Funktionen der gesamten Statorplatine zu überprüfen. Dazu werden die Widerstandswerte der Wicklungen Draht-Messung), die Stromaufnahme und die Funktion der Drehfelder gemessen. Alle Messdaten werden in einer SQL-Datenbank erfasst.

Entscheidend für das korrekte Arbeiten des Systems ist die fehlerfreie und sichere Aufnahme des zu testenden Prüflings. MCD erstellte dafür mit einem industriellen 3D-Drucker ein hochwertiges, präzises 3D-Modell. So ließen sich bereits frühzeitig mögliche Fehlerquellen in der Prüflingsaufnahme beseitigen und die Durchlaufzeit des Gesamtprojekts beschleunigen.

Die Prüfabläufe werden von der Prüfsoftware „TestManager CE“ gesteuert. Der Bediener wählt aus einer Auswahl der verschiedensten Prüflingstypen per Touchscreen das aktuell im Test befindliche Modell aus. Hat er alle zu prüfenden Teile richtig eingelegt und den Adapter geschlossen, startet die Prüfung automatisch. Im Falle einer „Pass“-Prüfung erfolgt eine entsprechende Bildschirmanzeige und der Prüfling wird mit einem Fräspunkt markiert. Im „Fail“-Fall werden die einzelnen Prüfschritte so dokumentiert, dass direkt ersichtlich ist, bei welcher Prüfung der Prüfling ausgefallen ist. So lassen sich Fehlerquellen direkt und frühzeitig identifizieren und nachverfolgen.

Der TestManager ist das MCD-eigene Software-Entwicklungspaket zur Erstellung von Applikationen für Testsysteme. Einsatzgebiete sind Screening-Systeme, Platinen-, Endprüfung und Prozesskontrolle. Der MCD TestManager kann individuell auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Mehr als 6. Lizenzen sind derzeit bereits im industriellen Umfeld im Einsatz.

Prüf- und Funktionsumfang:

  • Programmierung des Microcontrollers
  • Funktionsprüfung von Stator-Platinen
  • Messdatenerfassung in SQL-Datenbank
  • Maschinenselbsttest mit Dummy-Prüfling
  • Mechanische Markierung von Pass-Prüflingen
  • Einblendung der überarbeiteten Benutzeroberfläche im MCD TestManager auch während des Prüfablaufs
  • Prüfen der Temperaturerfassung
  • Messung der Widerstandswerte der Wicklungen Draht-Messung)
  • Messung der Stromaufnahme
  • Überprüfung der Netzteilfunktionen

Ausstattung:

  • " Rack
  • Keysight Netzteil und Multimeter
  • Touchscreen-Monitor
  • USV-Notausschaltung und Adapterverriegelung
  • Manueller Prüfadapter
  • Trenntrafo für VAC Versorgung des Prüflings
  • Programmiergerät ICP2
  • Toolmonitor TestManager CE

 

Über MCD Elektronik GmbH:

Die MCD Elektronik GmbH wurde gegründet und beschäftigt heute Mitarbeitende. Das inhabergeführte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Birkenfeld bei Pforzheim. MCD Elektronik ist in Deutschland, Ungarn und China aktiv und liefert weltweit in 48 Länder.

Die MCD Elektronik GmbH fertigt für ihre Kunden, OEMs der Automobilbranche, Vertreter des Maschinen- und Anlagenbaus, der Medizintechnik, der Wehr- und Sicherheitstechnik, Qualitätstechnik sowie des Sensor- und Flugzeugbaus, Mess- und Prüfsysteme für die Elektronikfertigung. Dabei setzt das Unternehmen konsequent auf Null-Toleranz in der Qualitätssicherung.