Lohr: 21 Buchpreise für gute Prüfungsleistungen

26.04.2017 00:00

Lohr: 21 Buchpreise für gute Prüfungsleistungen

Bei Bosch Rexroth in Lohr haben im Herbst und Winter 2016/2017 insgesamt 44 junge Leute ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden. Am Montag, 24. April, hat der Steuerungs- und Antriebsspezialist in der Kantine des Hauptwerkes...

Bei Bosch Rexroth in Lohr haben im Herbst und Winter 2016/2017 insgesamt 44 junge Leute ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden. Am Montag, 24. April, hat der Steuerungs- und Antriebsspezialist in der Kantine des Hauptwerkes 32 Auszubildende feierlich von ihrer Ausbildung frei gesprochen. Zugleich gratulierte Thomas Kuhn, Technischer Werkleiter bei Bosch Rexroth in Lohr, im Rahmen der Feierstunde zwölf Studierenden zum Fachhochschulabschluss.

Lohr a. Main. Nach der Begrüßung hob Andrea Göbbels, Ausbildungsleiterin bei Bosch Rexroth in Lohr, vor allem die guten Leistungen der Prüflinge hervor: „Die Ergebnisse der hier anwesenden jungen Menschen sind so gut ausgefallen, dass wir heute insgesamt 21 Buchpreise als Auszeichnung für besondere Leistungen vergeben.“ Zusätzlich dazu erhielt der Mechatroniker Fabian Kübert für seine sehr guten Prüfungsleistungen einen Schulpreis für besonderes schulisches Engagement und Verhalten sowie eine Urkunde der Regierung von Unterfranken. Dieses staatliche Gütesiegel bekamen auch die beiden Technischen Produktdesignerinnen Marie Michel und Madeleine Scheiner. „Meinen ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem sehr guten Ergebnis. Darauf darf man zu Recht stolz sein“, sagte die Ausbildungsleiterin. „Ich wünsche Ihnen allen für den nächsten Schritt, dass Ihre Arbeit immer die Wertschätzung erfährt, die sie verdient, und ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Zufriedenheit für Ihre Zukunft.“

Thomas Kuhn gratulierte in seiner Freisprechungsrede allen Absolventen zu diesem ersten Meilenstein in ihrem Berufsleben. Dabei betonte er, dass sich die Absolventen mit einer Ausbildung in einem Industrieunternehmen wie Bosch Rexroth ein gutes Fundament für ihren weiteren Lebensweg geschaffen haben. Jetzt liege es an den Nachwuchsfachkräften selbst, ihr Fachwissen und alle anderen Erfahrungen aus der Ausbildungszeit zu vertiefen und sich auch persönlich weiterzuentwickeln. Zudem wies der Technische Werkleiter darauf hin, wie wichtig eine gute Ausstattung und kompetente Ausbilder für eine erfolgreiche Ausbildung sind.

Für die Personalabteilung sprach Thomas Leiher. Die Veränderungen des Marktumfeldes und die veränderten Wettbewerbsbedingungen, erforderten auch die Veränderungen und Anpassung der Mitarbeiter. Von den Absolventen wünschte er sich, optimistisch in die Zukunft zu blicken. „Schöpfen Sie Ihre Möglichkeiten aus, dann werden Sie Zufriedenheit finden!“, war sein Appell an die Absolventen.

Von den 44 Absolventen hat Bosch Rexroth elf unbefristet übernommen, einen davon am Standort Erbach. Weitere 30 erhielten zunächst einen befristeten Arbeitsvertrag, wobei einer von ihnen ein Masterstudium am Bosch-Standort Tamm beginnen wird. Zudem haben zwei Studenten und ein Auszubildender das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Nach der offiziellen Freisprechungsrede richteten Christian Booms für die Berufsschule, Monika Gramlich für den Betriebsrat und Giorgio Marramao für die Jugend- und Auszubildendenvertretung Grußworte an die Anwesenden. Stellvertretend für alle Prüflinge bedankte sich Markus Rumpel in seiner Rede bei Ausbildern und Personalverantwortlichen für die Unterstützung während der Ausbildungszeit bei Bosch Rexroth.

Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgte gewohnt professionell das Orchester der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule Lohr unter der Leitung von Stefan Demling.

Angebote Bosch Rexroth
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.
Bitte teilen via: