LÜTZE Multinorm für NFPA79 und UL 508A


interessant 1 Firma 7 User

10.07.2017 09:47

LÜTZE Multinorm für NFPA79 und UL 508A

In guter Verbindung bleiben - mit der richtigen Leitung! LÜTZE Multinorm UL-Leitungen für Europa und Nordamerika.

Mit der Serie LÜTZE SILFLEX N MULTINORM bietet der Automationsspezialist LÜTZE die passende Leitung für Nordamerika!

Durch Konzentration auf das Notwendige ist es möglich eine Type anzubieten, die den gleichen Leitungsdurchmesser aufweist, wie eine konventionelle flexible PVC-Leitung.

Neben geforderten Standards der UL 508A-Konformität, wie Risikoanalysen, Qualitätsstandards, Regularien und Energieeffizienz, erfüllt die LÜTZE-Multinormleitung den Standard NFPA79. Eine 90°C 600V-Zulassung für Leistungsstromkreise vergrößert zusätzlich den Einsatzbereich der Leitung. 


Für den Export in die USA geeignet

 
Der Einsatz der LÜTZE-Multinormleitung bedeutet für den exportierenden Maschinenbauer, dass vorhandene Durchführungen, Kanäle, Platzvorgaben und Biegeradien der Maschine nicht erneut analysiert und verändert werden müssen. Die weiterhin identischen Dimensionen im Vergleich zu konventionellen Steuerleitungen erlauben es zudem Leitungen dieses Typs auch für Europa zu verwenden. So kann der Standardisierungsgrad und die Einsatztauglichkeit der Maschine deutlich erhöht und die Leitungsvielfalt reduziert werden.

Zusammengefasst ist die eingesetzte Leitung für die USA bzw. Nordamerika tauglich, ist schnell zu beziehen, verfügt über notwendige Zulassungen und einen geringen Leitungsdurchmesser. Das Lieferprogramm umfasst alle gängigen Konstruktionen und Querschnitte, welche kurzfristig ab Lager lieferbar sind. 

Die LÜTZE Multinormleitungen sind im EPLAN Data Portal verfügbar und auch als besonders kompakte und geschirmte Variante erhältlich.

 

Zahlreiche weitere Informationen finden Sie in der Broschüre "Leitungen gemäß NEC, NFPA 79 und UL 508 A Standards" zum Download hier auf Induux.

 

Infos zu NEC, NFPA 79 und UL 508A

 

Der National Electrical Code (NEC) gibt Regeln und Vorschriften für elektrische Installationen vor. Der NEC ist auch als NFPA 70 bekannt. Diese Norm deckt die elektrische Installation für viele Bereiche wie öffentliche- und private Gelände, Gebäude usw. ab. 
Der NEC wird alle drei Jahre von einem technischen Komitee, bestehend aus NFPA-Mitgliedern und Industrieexperten, geschrieben und überarbeitet. Es ist möglich, dass verschiedene Staaten verschiedene Versionen des NEC adaptiert haben, da der Zeitrahmen, um einen neuen „Code“ aufzunehmen, von Staat zu Staat variieren kann. Sobald ein Staat den NEC adaptiert, wird er eine Richtlinie, die befolgt werden muss. Der NEC erlaubt nur die Verwendung von Listed Kabel und Leitungen für die Feldverdrahtung. 


NFPA 79 ist der elektrische Standard für industrielle Maschinen in den USA. Er deckt die Verdrahtung, sowie die elektrischen Bauteile für Strombetriebene Maschinen einer nominalen Spannung von 600 Volt oder weniger ab. Der NFPA 79 Standard beinhaltet Regelungen in Bezug auf die Vorgehensweise bei der Verdrahtung, die die beste Praxis darstellen. NFPA 79 verweist auf UL Listed Kabel, aber hat eine spezielle Regelung für “recognized component wiring” in Artikel 12.9.


UL 508A ist ein Standard für industrielle Systemsteuerungen, welcher den Schaltschrank sowie die Schalttafel in Applikationen abdeckt, die mit einer Spannung von 600 Volt oder weniger betrieben werden. UL 508A bezieht sich auf  UL Listed Kabel, aber hat eine spezielle Regelung für “recognized component wiring” in Artikel 29.2.

 

 

Bitte teilen via: