Maschinenbau: Erfolg für den Export in Osteuropa - Messe MSV Brünn, Tschechien

19.10.2017 09:25

Maschinenbau: Erfolg für den Export in Osteuropa - Messe MSV Brünn, Tschechien

1631 Aussteller aus 32 Ländern und mehr als 80 000 Besucher - das ist die Bilanz der 59. internationalen Maschinenbaumesse MSV, die vom 9. bis 13. Oktober in Brünn, Tschechien stattfand.

Maschinenbaumesse MSV Brünn - die internationale Exportplattform für Mittel- und Osteuropa

Der Erfolg der 59. MSV spiegelt das Wachstum der Industrie und die Atmosphäre in der Wirtschaft der Tschechischen Republik wider. Das Land gehört derzeit zu den wirtschaftlichen Spitzenreitern der Europäischen Union und wurde bei der Jahrestagung des Industrieverbands der Tschechischen Republik, die traditionell die Maschinenbaumesse eröffnet, als "europäischer Wirtschaftstiger" bezeichnet.

Auf der Messe war der Optimismus der Aussteller zu spüren, die in Innovationen investiert hatten und mit dem Interesse der Abnehmer und Fachbesucher zufrieden waren. Das starke Besucheraufkommen und die Lust zum Einkaufen sind ein Spiegelbild der steigenden Nachfrage der Industrie nach neuen Lösungen und Technologien. Den Hauptthemen Automation und Industrie 4.0 waren gleich mehrere Konferenzen gewidmet, noch mehr war der Antritt der vierten Industrierevolution jedoch an den Ausstellerständen bemerkbar.

Außerordentlich stark war dieses Jahr das internationale Interesse. Der Anteil ausländischer Aussteller erreichte 50 Prozent, die Firmen reisten aus 32 Ländern der ganzen Welt an. Am stärksten vertreten waren Deutschland, Indien, die Slowakei, Italien, Österreich, Südkorea und China. Ausländische Besucher kamen aus mehr als 50 Ländern, ihr Anteil an den Gesamtzahlen überstieg 10 Prozent. Die Messe wurde von zahlreichen ausländischen Delegationen und Handelsmissionen besucht, die u.a. aus Indien, Japan, Russland, Weißrussland, der Ukraine, Kuba und Deutschland anreisten.

Partnerland der MSV 2017 war Indien, ein Land mit einer schnell wachsenden Wirtschaft und einem riesigen Potenzial. Die indische Delegation unter der Leitung des Handels- und Industrieministers C. R. Chaudhary präsentierte u.a. das Regierungsprogramm „Make in India“, das neue Investitionen und Gründungen gemeinsamer Unternehmen fördert. Als Aussteller kamen mehr als 80 indische Firmen aus den Bereichen Metallurgie, Energiewirtschaft, Maschinenbau, Stahl und Eisenproduktion, Industriedesign und allgemeiner Maschinenbau. Mit offiziellen Ständen präsentierten sich auch die chinesischen Provinzen Shenzen und Zhejiang, die Slowakei, Frankreich, Italien, Südkorea, Deutschland vertreten durch vier Bundesländer, Österreich, Polen, Russland und Tatarstan.

Die starke Präsenz asiatischer Länder bestätigte die Stellung der MSV als Schlüsselmesse für asiatische Firmen in Europa.

Teil der MSV 2017 waren die branchenspezifischen Fachmessen TRANSPORT A LOGISTIKA und ENVITECH. Schwerpunkt war die Fachbiennale AUTOMATIZACE – Mess-, Steuer-, Automatisierungs- und Regeltechnik. 

Die 60. Internationale Maschinenbaumesse findet gemeinsam mit den Fachmessen IMT, WELDING, FOND-EX, PLASTEX und PROFINTECH vom 1. bis 5. 10. 2018 statt.

Stimmen zur Messe

Allen modernen Kommunikationstechnologien zum Trotz bleiben persönliche Kontakte, Vertrauen und jene Chemie zwischen Partnern weiterhin wichtig und im Business unverzichtbar. Die Internationale Maschinenbaumesse ist die ideale Gelegenheit zum Pflegen alter Freundschaften und Entstehen von neuen.

Jiří Havlíček, Minister für Industrie und Handel der Tschechischen Republik

Die Messe ist für unsere Firma äußerst gelungen, die Besucherzahl war höher als im letzten Jahr. Deshalb haben auch mehr Leute unseren Stand besucht. Ich kann sagen, dass auch die Anzahl der Kontakte deutlich höher war als bei der letzten Messe. Die Messe würde ich als eine der erfolgreichsten überhaupt werten. Es fand eine Reihe von Geschäftstreffen statt.

David Emler, kaufmännischer Direktor, Nexnet

Zur Messe nach Brünn kommen wir bereits seit vielen Jahren, dieses Jahr sind wir mit ihrer hervorragenden Qualität überaus zufrieden. Für unsere Firma war es die erfolgreichste Messe seit unserem Bestehen. Wir haben auch einen attraktiven Messestand auf einer großen Fläche an einem attraktiven Standort. Unsere Firma präsentiert sich nämlich gerne auf der MSV, wir ziehen gar nicht in Erwägung, nicht wieder zu kommen. Messen sind in Zeiten elektronischer Medien die ideale Möglichkeit, eine bestimmte Kundenzielgruppe anzusprechen. Die Investitionen in diese Veranstaltung machen sich immer bezahlt, und wir sind überrascht, wie viele Möglichkeiten uns diese Präsentation bietet.

Tomáš Duba, Verkaufsdirektor, Siemens, s.r.o