#ProductNews Klimaanlagen-Upgrade bei MERCEDES AMG PETRONAS

22.01.2016 09:44

#ProductNews Klimaanlagen-Upgrade bei MERCEDES AMG PETRONAS

Ein Klimaanlagen-Upgrade verhilft den Mitarbeitern in der Lackiererei des MERCEDES AMG PETRONAS Formula OneTM Teams in Brackley, UK, zu einem angenehmen und leisen Arbeitsumfeld – und reduziert den Energieverbrauch um 64 Prozent.

Im Jahr verteidigte das MERCEDES AMG PETRONAS Formula OneTM Team die Konstrukteursweltmeisterschaft, in der Fahrerwertung belegten Lewis Hamilton und Nico Rosberg die Plätze eins und zwei zum zweiten Mal hintereinander. Für diesen Erfolg arbeiten das ganze Jahr über Ingenieure, Techniker und Konstrukteure im Hauptquartier im englischen Brackley. Unter ihnen sind auch Mitarbeiter aus der Lackiererei, die seit einem Klimaanlagen-Upgrade vor einigen Monaten in Räumen arbeiten, die durch ebm-papst EC-Ventilatoren angenehm leise gekühlt werden. Auch aus kaufmännischer Sicht hat sich die Umrüstung gelohnt. MERCEDES AMG PETRONAS spart beim Betrieb der Klimaanlage nun Prozent Energie ein. Dadurch wird sich die Investition innerhalb von nur zwei Jahren amortisiert haben.

Vor dem Upgrade ließen sich die verbauten AC-Ventilatoren nur schwer regeln. Deshalb strömte die Luft zu schnell durch die Kanalführung und verursachte ein permanentes Hintergrundgeräusch. Um den Lärm zu mindern, schlossen die Mitarbeiter die Auslässe fast komplett. Das Ergebnis: Obwohl die Klimaanlage auf Hochtouren lief, war das Raumklima im Sommer heiß und stickig.

Deshalb wandte sich MERCEDES AMG PETRONAS an seinen Team-Partner ebm-papst, der für die Crew an der Rennstrecke bereits maßgeschneiderte Kühllösungen für die Boliden und die Box entwickelt hatte. ebm-papst ersetzte die AC-Ventilatoren durch RadiPac EC-Ventilatoren, deren Drehzahl sich bequem auf die benötigte Geschwindigkeit anpassen lässt. Durch den Einbau einer benutzerfreundlichen Ventilatorsteuerung hat die Haustechnik nun außerdem die Möglichkeit die Anlage in Zukunft an veränderte Erfordernisse anzupassen.

Direkt nach dem Retrofit der Klimaanlage erlebte Großbritannien eine der heißesten Wochen des Jahres – die umgebaute Klimaanlage musste sich also gleich unter Extrembedingungen beweisen. "Das Feedback der Mitarbeiter aus der Lackiererei war extrem positiv, weil das System angenehm kühlt und dabei leise ist", berichtet Robert Yeowart, Director Business Development & Logistics bei MERCEDES AMG PETRONAS. "Außerdem trocknen frisch lackierte Teile nun besser."