Spitzenerfolg im Zeichen der #EMobilität begeistert Fans

28.05.2019 08:56

Spitzenerfolg im Zeichen der #EMobilität begeistert Fans

Am 25. Mai kehrte die #FormelE auf das stillgelegte Flughafengelände Berlin Tempelhof zurück und verwandelte es in eine spannungsgeladene Veranstaltungsstätte für den Motorsport

Technologiepartner Würth Elektronik eiSos Gruppe beim Berlin E-Prix

 

Als Technologiepartner war Würth Elektronik wieder mit von der Partie: 70 Kunden und Mitarbeiter fieberten an der Rennstrecke mit und feuerten das Team von Audi Sport ABT Schaeffler mit seinen Fahrern Daniel Abt und Lucas di Grassi an – mit Erfolg.

Das deutsche Heimrennen läutete für das Rennteam Audi Sport ABT Schaeffler die heiße Endphase der diesjährigen Saison ein. Am Ende fiel der Sieg unter den 11 Teams eindeutig aus: Lucas di Grassi gewann das Rennen in Berlin. Daniel Abt fuhr als Sechster durch das Ziel. Somit belegt das Team nach dem 10. von 13 Rennen dieser Saison in der aktuellen Gesamtwertung Platz 2 der Konstrukteurs-Teamweltmeisterschaft. Es folgen ein Rennen in Bern (22.06.2019) sowie ein Doppelrennen in New York (13./14.07.2019). Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, freut sich über das positive Rennergebnis in Berlin: „Es war wieder unglaublich spannend, das Rennen aus nächster Nähe zu verfolgen. Als Technologiepartner von Audi Sport ABT Schaeffler sind wir natürlich besonders stolz auf diese absolute Spitzenleistung.“ Oliver Konz, Geschäftsbereichsleiter der Würth Gruppe, fügt hinzu: „Einmal mehr hat das Team gezeigt, was in ihm steckt. Sein Erfolg beweißt uns, dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg sind. Es war für uns alle ein mehr als erfreulicher Tag.“

Am Renntag erlebten die Zuschauer Hochspannung und pure Emotionen, nicht nur direkt an der Strecke, sondern auch im eVillage, das wieder zahlreiche Besucher anlockte. Hier verbinden sich Sport, Technik und Entertainment: Fans können die Fahrer bei Autogrammstunden kennenlernen, sehen die Autos der Zukunft aus nächster Nähe und erleben ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema E-Mobilität.

 

Sportliche und technologische Spitzenleistung

Schon seit der ersten Saison 2014 steht Würth Elektronik dem Team Audi Sport ABT Schaeffler als Technologiepartner zur Seite. Damals gelang Lucas di Grassi bei der ersten vollelektronischen Rennserie in Peking ein historischer Sieg. In der 3. Saison (2016/2017) wurde Fahrer Lucas di Grassi Weltmeister. In der 4. Saison (2017/2018) wurde Audi Sport ABT Schaeffler Team-Weltmeister.

Auch technologisch hat eine rasante Entwicklung stattgefunden: Immer mehr technische Eigenentwicklungen zur Förderung der E-Mobilität wurden von Saison zu Saison freigegeben. Dies führte zu einer stetigen Weiterentwicklung der im Fahrzeug verbauten Komponenten und des Produktportfolios an elektronischen und elektromechanischen Bauteilen. Alexander Gerfer betont: „Formel E ist für uns ein Testfeld, um Bauteile unter Extrembedingungen zu testen. Hier bekommen wir wichtige Impulse für die Weiterentwicklung unserer Automobil- und Wandlerkomponenten. Im Gegenzug erhält das Team Zugang zu unseren ‚more than you expect!‘-Services: Laborausstattung, kundenspezifische Lösungen und schneller Lieferservice sind nur einige der Benefits, die auch unsere Partner in der Formel E zu schätzen wissen. Im Labor steht ihnen zum Beispiel eine hochmoderne Ausstattung zur Verfügung: Hier kann das Team testen und Röntgenaufnahmen erstellen, um Ursachenforschung für Fehlfunktionen zu betreiben. Dabei geht es – wie auch auf der Rennstrecke – um Schnelligkeit und kurzfristige Lösungen.“

Innovative Themenfelder, in denen Komponenten von Würth Elektronik eiSos zum Einsatz kommen können, sind unter anderem New Mobility, 3D-Druck und Wireless Connectivity. Diese werden im Competence Center und im eiCamp auf dem EUREF-Campus am Standort Berlin, dem Zentrum für Start-ups und Metropole für die Gestaltung der Mobilität von morgen, kontinuierlich weiterentwickelt.

Angebote Würth Elektronik Gruppe