Unternehmensgeschichte beeindruckt

08.09.2016 07:53

Unternehmensgeschichte beeindruckt

Als Gastredner auf den diesjährigen Starnberger Management-Tagen stellte Oliver Konz, CEO der Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG, die Erfolgsgeschichte des Hohenloher Elektronikunternehmens dar. Der Manager beeindruckte die mehr als 80 anwesenden Topmanager mit Details mutiger Entscheidungen und betonte die Bedeutung einer klaren strategischen Ausrichtung für den Unternehmenserfolg.

Unternehmensgeschichte beeindruckt

 

Würth Elektronik eiSos CEO Oliver Konz auf Starnberger Management-Tagen

Oliver Konz erzählte die Historie seines Unternehmens als packende Geschichte, bei der die Firma sich von 6 auf heute 6100 Mitarbeiter entwickelt hat – gegen eine asiatische Übermacht im Markt: Als zentrale Erfolgskomponente beschrieb Oliver Konz die klare strategische Ausrichtung und Positionierung. So legt das Unternehmen den Fokus auf den Service und bietet seinen Kunden kostenlose Entwicklungsunterstützung in vielen Ausprägungen an. Vor dem Einstieg der Würth Elektronik eiSos GmbH galt das Geschäft mit elektronischen Bauteilen als von japanischen Unternehmen besetzt und wenig aussichtsreich.

„Heute gibt es fast kein elektronisches Gerät aus Europa, in dem sich keine Komponenten von uns finden“, so Oliver Konz. Er berichtete, dass deswegen die wichtigste Frage zu Beginn war, mit welcher strategischen Ausrichtung sich das Geschäftsmodell von den Marktbegleitern abheben konnte. Das aktuell, anhaltende Wachstum von Würth Elektronik eiSos als deutsches Unternehmen inmitten des „asiatischen Niedrigpreis-Haifischbeckens“, rief Bewunderung hervor. Oliver Konz verriet seinen Managerkollegen in Starnberg auch, wo die Reise weiter hingehen soll: Abermalige Verdopplung des Geschäfts ist das Ziel und soll durch weitere Produkte und Besetzung von Märkten erfolgen. Helfen werden weitere Innovationen, worauf man gespannt sein darf.