Die von MICHAEL WEINIG AKTIENGESELLSCHAFT hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Weinig Gruppe in Nürnberg: Mehrwert durch Effizienzgewinne und clevere Bedienko

14.03.2016 13:43

Weinig Gruppe in Nürnberg: Mehrwert durch Effizienzgewinne und clevere Bedienko

Die Weinig Gruppe tritt auf der Holz-Handwerk mit einem integrierten Standkonzept für die Massivholz- und Holzwerkstoffbearbeitung auf. In Halle 9 werden sowohl die Innovationen für die Fensterfertigung als auch das aktuelle Programm für die Segmente des Holzhandwerks zu sehen sein. Unter dem Motto THINK WEINIG erhält der Kunde ein auf dem Markt einzigartiges Komplettangebot.

Hobeln und Profilieren: Durchweg Premieren in Nürnberg

Erstmals wird in Nürnberg der Powermat  ausgestellt, die neue Generation der Hobel- und Kehlmaschinen. Um die vielfältigen Neuheiten der neuen Maschine zu demonstrieren, wird der Powermat in drei verschiedenen Ausführungen zu sehen sein. Allen gemein ist der hohe Bedienkomfort dank der hervorragenden Zugänglichkeit der Maschine und der Vielzahl an werkzeuglosen Einstellungen beim Rüsten der Maschine. Zudem bietet die Maschine mit einer Spindeldrehzahl von 7. UpM im Standard eine sehr hohe Leistung im Einstiegssegment.

Der Balkenhobel ist die optimale Maschine zur Bearbeitung großer Dimensionen bis zu einem Querschnitt von x mm. Die Maschine ist mit Faseaggregat, CNC-gesteuerten Achsen und Maschinenraumüberwachung ausgestattet. Dadurch können Balken in verschiedenen Dimensionen und mit unterschiedlichen Fasestärken ohne Maschinenstopp bearbeitet werden.

Daneben wird ein Powermat ausgestellt, der alle Anforderungen aus dem Handwerk erfüllt und damit einen günstigen Einstieg in die Welt der Weinig-Kehlmaschinen bietet. Die Memory Plus Steuerung erlaubt das Abspeichern der Einstellwerte zur perfekten Reproduzierbarkeit von Profilen. 

Die dritte Maschine ist die Fensterversion, die für den Fensterbauer die optimale Lösung zum Aushobeln der Kanteln, zum Austrennen der Rohleiste und zum Profilieren der Leisten darstellt. Mit Hilfe der PowerCom-Steuerung lässt sich die Maschine zudem in den gesamten Fertigungsablauf integrieren, so dass beispielsweise Teilelisten an der Kehlmaschine zur Verfügung gestellt und abgearbeitet werden können.

Eine weltweite Messepremiere feiert der Powermat , der ebenfalls die Vorteile des Powermat vereint, sich jedoch an Kunden mit höheren Leistungsanforderungen richtet. So deckt die Maschine dank der PowerLock-Werkzeugaufnahmen einen variablen Drehzahlbereich von 4. – . UpM ab bei einer maximalen Vorschubgeschwindigkeit von m/min. Dadurch, dass der Powermat mit CNC-gesteuerten Achsen und mit der Maschinenraumüberwachung ausgestattet ist, lässt sich eine Vielzahl von Verstellungen und Positionierungen vollautomatisch vornehmen. Für die Einstellungen, die noch vom Bediener an der Maschine vorgenommen werden müssen, bietet die Rüsthilfe SmartTouch einen großen Mehrwert: Das Tablet zeigt dem Bediener die notwendigen Rüstinformationen dort an, wo sie benötigt werden, nämlich an der Maschine. Durch Ablagepunkte hat der Bediener trotzdem die Hände frei zum sicheren Arbeiten. 

Eine inzwischen bewährte und nach wie vor stark nachgefragte Maschine ist der Cube. Der kompakte Vierseiter, der sich durch intuitive Bedienung, automatische Positionierung und perfekt vierseitig ausgehobelte Werkstücke in einem Durchlauf auszeichnet, hat sich inzwischen ein eigenes Marktsegment erobert. In diesem Jahr wird mit dem Cube Plus eine Weiterentwicklung vorgestellt, die den Kundennutzen nochmals erhöht. So ist der Cube Plus ausgestattet mit einem großen Touchdisplay für eine bessere Bedienung. Durch ein neues Design der EasyLock-Werkzeuge ergibt sich eine spürbare Lärmminderung für den Bediener, wobei der Messerwechsel weiterhin in der Maschine ohne Demontage des Hobelkopfes erfolgt. Für Anwendungen im Hartholzbereich gibt es alternativ Spiralhobelköpfe mit Wendemessern. Um hier nach dem Werkzeugwechsel eine exakte Einstellung der Abrichtspindel vorzunehmen, verfügt der Cube Plus über eine Feinjustierung an der Maschinenvorderseite. Der Stapelautomat am Auslauf der Maschine gewährleistet eine wirtschaftliche Ein-Mann-Bedienung.

Das Weinig System Plus wird erstmals in vollem Umfang in Nürnberg zu sehen sein. Herzstück des Systems, das die Prozesse in der Arbeitsvorbereitung miteinander verknüpft, ist die Software Moulder Master. Hier werden Profil- und Werkzeugzeichnungen erstellt und die Profilfertigung bis hin zum „virtuellen Rüsten“ der Kehlmaschine vorbereitet. Anschließend werden die Profilmesser auf der neuen CNC-Schleifmaschine Rondamat CNC vollautomatisch aus dem rohen Blankett geschliffen. Bedienereinsatz ist bei dieser Maschine nur zum Rüsten notwendig, da die Bearbeitung inklusive Wechsel der Schleifscheibe vollautomatisch geschieht. Die geschliffenen Werkzeuge werden letztlich auf dem Messstand OptiControl Digital vermessen. Durch ein Kamerasystem und hilfreiche Messfunktionen erfolgt die Vermessung der Referenzpunkte innerhalb kürzester Zeit. Die Informationen zur Vermessung werden vom Moulder Master bereit gestellt und die Messwerte schließlich an die Kehlmaschine geschickt. Das Weinig System Plus sorgt so für einen vollkommen papierlosen Prozessablauf mit kurzem Durchlaufzeiten, minimalem Fehlerrisiko und einem perfekten ersten Werkstück. Alle vorgestellten Exponate können live auf dem Weinig-Messestand erlebt werden.

Fensterfertigung: Mehr Effizienz im Gesamtprozess

Weinig unterstreicht in Nürnberg seine führende Position im Bereich der Holz- und Holz/Alu Fenster-Fertigung durch die Erweiterung und konsequente Optimierung bestehender, in der Praxis erfolgreich umgesetzter Systeme. Pate steht dabei die Plattform  Industrie 4.0 als Synonym für intelligente Fertigung, die Weinig auf die Anforderungen des Fensterbauers - insbesondere im Handwerk - herunter bricht und damit die Wertschöpfungskraft seiner  Kunden erhöht. Die Basis im Sinne Industrie 4.0 bildet ein integrierendes, modular aufgebautes Gesamtsteuerungskonzept, das bereits heute in allen Conturex Baureihen vorhanden ist.  Als Komplettanbieter verfügt Weinig über ideale Voraussetzungen für eine Gesamtlösung, bestehend aus einer Mechanisierung, die die Kappsäge mit der Vorhobelmaschine und dem nachfolgenden Conturex CNC-Bearbeitungscenter vernetzt. Außerdem ist die Integration der Beleim- und Dübeleintreibmaschine UNIPIN möglich. Von der Effizienz des Konzeptes können sich die Standbesucher am ausgestellten Powermat  in der Fensterversion überzeugen, der idealen Maschine, um Rohkanteln zur Bearbeitung auf dem Conturex auszuhobeln, Rohleisten auszutrennen und alle Leistenarten wie Schlag-, Deck- und Glasleisten zu profilieren. 

Erstmals wird auf der fensterbau / frontale die Brüstungsverleimung auf der Unipin  präsentiert. Mit dieser herausragenden Lösung zur Beleimung der Stirnflächen bei den Fenstereckverbindungen leistet Weinig einen weiteren Beitrag zur perfekten Holzfensterfertigung aus einer Hand. Eine Innovation die dem hohen Qualitätsanspruch an die Fensterecke Rechnung trägt.

Den kompletten Pressebericht finden Sie, wenn Sie unten auf den Link klicken ...

Angebote WEINIG AG
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.
Bitte teilen via: