Die von REA Elektronik GmbH hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Zukunftssichere Kennzeichnungstechnologien vom Produkt bis zur Palette

01.09.2016 09:39

Zukunftssichere Kennzeichnungstechnologien vom Produkt bis zur Palette

In Fertigungs- und Verpackungsprozessen übernehmen Kennzeichnungssysteme eine Schlüsselfunktion: Durch branchen- und anwendungsspezifische Codierungen werden Produkte zu Unikaten und lassen sich lückenlos rückverfolgen. Auf der FachPack in Nürnberg zeigt REA Waren- und Verpackungsbeschriftungssysteme auf modernstem Niveau.

In Fertigungs- und Verpackungsprozessen übernehmen Kennzeichnungssysteme eine Schlüsselfunktion: Durch branchen- und anwendungsspezifische Codierungen werden Produkte zu Unikaten und lassen sich lückenlos rückverfolgen. Auf der FachPack in Nürnberg zeigt REA Waren- und Verpackungsbeschriftungssysteme auf modernstem Niveau. Diese gelten als Industrie 4.tauglich und gehören derzeit mit zu den weltweit modernsten, prozesssichersten und schnellsten Drucksystemen am Markt. Bei Investitionen in die Zukunft sollten Produzenten und Verpackungsunternehmen   gerade auf Geschwindigkeitsreserven, das Beherrschen internationaler IT-Standards, hohe Druckqualität sowie Umweltfreundlichkeit ihrer Peripherietechnologie achten. Das hessische Unternehmen weitet diesbezüglich sein Portfolio hochmoderner Kennzeichnungssysteme samt Softwarelösungen weiter aus und präsentiert auf der FachPack außerdem ein neues, mobiles 2D-Code Prüfgerät für maschinenlesbare Codes.

Vielfältige REA JET Druck- und Etikettiersysteme codieren sowohl Produkte direkt als auch deren Verpackungen. Sie liefern so die Basis für die Steuerung, Automatisierung und Rückverfolgung kompletter, logistischer Abläufe von der Aggregation (Einzelprodukt bis Palette) über Produktion und Logistik bis hin zur Warenbeurteilung durch Endkunden. Neben alphanumerischen Beschriftungen werden zunehmend maschinenlesbare Codes appliziert. Hier sind aktuell die Data Matrix Codes branchenübergreifend auf dem Vormarsch. Diese verschlüsseln mehr Infos als die bisherigen Strichcodes bei deutlich geringerem Platzbedarf. Der größte Vorteil ist aber, dass diese aufgrund ihrer Datenredundanz auch in beschädigter Form häufig lesbar bleiben. Hersteller von Kamera- und Scanner- sowie Softwarelösungen für Mobile Devices verzeichnen daher nicht unbegründet zweistellige Wachstumsraten auf dem Gebiet der Decodierung von 2D- bzw. Data Matrix Codes.

Auch REA hat sich mit seiner Sparte REA VERIFIER auf die qualitative Prüfung maschinenlesbarer Codes spezialisiert und bewährt sich bereits seit Jahren als Technologie- und Marktführer auf diesem Gebiet. Auf der diesjährigen FachPack präsentiert REA seinen neuesten 2D-Code-Verifier „REA VeriPad 2D“, der die bislang so erfolgreiche Produktlinie erweitert. Der transportable und rechenstarke Neuling prüft Codes bereits ab einer Größe von etwa 0,5 cm². Die Bedienung erfolgt über ein integriertes Tablet, unabhängig von einer PC-Anbindung, und glänzt mit intuitiv bedienbarer, neu entwickelter Benutzeroberfläche.

Auch auf dem Gebiet der Industriellen Kennzeichnungssysteme vermeldet REA Neuigkeiten.Mit dem brandneuen REA JET HR pro OEM erfüllt REA Maschinenbauern und Integratoren den Wunsch nach einem extrem leistungsstarken und zugleich sehr klein gebauten Controller zur Ansteuerung der Schreibköpfe. Diese basieren auf der bewährten, hochauflösend beschriftenden HP-Kartuschentechnologie. Das System druckt Texte, Zahlen, Grafiken und Codes bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu m/min. Es gilt damit als schnellstes System seiner Klasse und bietet damit beachtliche Geschwindigkeitsreserven für Produktivitätssteigerungen. Dank neu entwickelter Tinten ist der HR eine saubere, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu Inkjet Kleinschriftdruckern (CIJ).

Im Bereich der Lebensmittelerzeuger und –verpacker liegen Gewinnspiele mit personalisierten Daten und Gewinnspielcodes zur Kundenbindung voll im Trend. Das REA-Team stellt die eigens hierfür entwickelte Lösung, die REA JET Promotion Software, auf der FachPack im Rahmen eines Live-Gewinnspiels vor. Im Rahmen der Komplettlösung können sogar CI-konforme Landingpages u.a. für die Selbstregistrierung der Teilnehmer erstellt werden. Entsprechende Marketingkampagnen für globale Fastfood-Ketten wurden unter Beibehaltung der Corporate Identity mit der REA JET Promotion Software bereits erfolgreich umgesetzt.

Alle modernen Laser- und Tintenkennzeichnungssysteme von REA JET erfüllen die zentrale Voraussetzung für Industrie 4.0. Der offene IT-Standard XML, der integrierte Web- und VNC-Server sowie kompakte und robuste Bauformen der Controller ermöglichen Maschinenbauern und Nachrüstern die zeitgemäße und einfache Integration.
Auf dem Gebiet der Etikettier Technik, vom Etikettenspender über Palettenetikettierer bis hin zu komplexen kundenspezifischen Lösungen, verfügt REA über ein erfahrenes Spezialisten-Team.

REA JET auf der FachPack: Halle 1 Stand

 

Über das Unternehmen
REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.
REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über Mitarbeiter . Alle REA JET Produkte sind zu Prozent made in Germany.


 

 

Angebote REA Elektronik