Die von ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Ausbildungsstart für 13 Jugendliche bei ESTA

23.09.2019 10:38

Ausbildungsstart für 13 Jugendliche bei ESTA

Der Absaugtechnik-Hersteller bietet sieben Ausbildungsberufe und zwei duale Studiengängen an.

Diesen Herbst starten dreizehn junge Menschen ins Berufsleben mit ESTA. Das Interesse an gewerblich-technischen Berufen ist sehr groß, deshalb bildet das Familienunternehmen dieses Jahr vier Mechatroniker (m/w/d) und zwei Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d) aus. Im kaufmännischen Bereich beginnen vier Industriekaufleute sowie eine Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) ihre Ausbildung.

Im Oktober nehmen darüber hinaus zwei Studierende ihr duales Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt Industrie auf. ESTA kooperiert seit vielen Jahren mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Heidenheim.


Das Wichtigste zum Karrierestart

 

Bereits Mitte Juli lernten sich die Berufsstarter am „Azubi Welcome Day“ kennen und bekamen während eines Firmenrundgangs erste Einblicke in das Unternehmen.

Anfang September folgte nun der offizielle Empfang der neuen Azubis an ihrem ersten Ausbildungstag durch die Geschäftsleitung. Nach einer kurzen Schulung zum Thema Datenschutz, folgte eine Informationsstunde zur Business-Knigge bei ESTA. Hier bekamen die Neuankömmlinge Tipps und Tricks für den Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen, als auch was den zukünftigen Kontakt mit Kunden und Lieferanten betrifft, mit an die Hand.

In einem ersten Team-Workshop trugen die neuen Azubis ferner ihre Erwartungen und Wünsche an die Ausbildungszeit bei ESTA zusammen. Das Ergebnis: Nette Kollegen, abwechslungsreiche Aufgaben sowie Weiterbildungsmöglichkeiten waren den jungen Menschen am Wichtigsten. Madita Blank, Auszubildende zur Industriekauffrau, freut sich vor allem darauf selbständig an Aufgaben arbeiten zu können: “Bisher habe ich noch keine Favoriten-Abteilung, ich bin offen für alle Aufgabenfelder und freue mich, in sämtliche Unternehmensfelder hineinschnuppern zu können.“

 

Gute Atmosphäre mit viel Input

 

Zwischen den Programmpunkten bot sich immer wieder Gelegenheit für einen Austausch untereinander, sodass sich die Aufregung und Nervosität der neuen Auszubildenden im Verlauf des Tages schnell legte. Madita Blank resümiert ihren ersten Tag wie folgt: „Die Atmosphäre war von Anfang an gelöst und locker, ich habe mich sofort wohl gefühlt.“ Am Ende ihres ersten Tages hatten alle Auszubildenden eines gemeinsam: Viel Input, den es zu verarbeiten galt und gleichzeitig das beruhigende Gefühl in sich tragend, über das nötige Rüstzeug für den Start in das Berufsleben zu verfügen.


Die Nachwuchsförderung hat bei ESTA seit jeher einen besonders hohen Stellenwert: Mittlerweile befinden sich insgesamt 38 junge Menschen in Ausbildung.

Angebote ESTA Apparatebau