Austauschprogramm "Across Borders" – Teil 1

01.10.2018 10:38

Austauschprogramm "Across Borders" – Teil 1

Seid ihr bereit für Bayern? Teilnehmer unseres Austauschprogramms "Across Borders" im Interview. Ob sie sich bei uns in Bayern wohl fühlten erzählen sie hier:

Das Krones interne Austauschprogramm Across Borders schickt Kollegen aus aller Welt nach Neutraubling – und umgekehrt. Und sogar zwischen unseren Niederlassungen im Ausland können die Mitarbeiter am Austausch teilnehmen – dem Programm sind also nahezu keine Grenzen gesetzt.

Ich sagte „nahezu“, denn für mehrere Monate im Ausland arbeiten – das klingt im ersten Moment nach: Familie und Freunde zurücklassen, Sprachbarrieren überwinden und seine Komfortzone verlassen. Aber wer sich auf diesen Schritt schließlich einlässt, der weiß: Alle anfänglichen Zweifel sind schnell überwunden und am Ende bleibt eine unvergessliche Erfahrung und ein großer Mehrwert sowohl für den Mitarbeiter selbst als auch für das Unternehmen.

Auch dieses Jahr nahmen wieder viele Kollegen am Austauschprogramm teil. Ich wollte wissen: Was sind die Eindrücke unserer internationalen Kollegen, die zu uns nach Neutrabling kamen?

Lerato Mabuya, Krones Southern Africa, Johannesburg

 

„Total anders, aber auf eine gute Art und Weise – so würde ich Krones beschreiben. Das Arbeiten an verschiedenen Projekten war hier in Deutschland sehr angenehm, weil man viel unabhängiger und flexibler in seinen Entscheidungen sein darf. Durch das Austauschprogramm habe ich auf jeden Fall eine Menge gelernt und mich auch persönlich enorm weiterentwickelt. Ich hatte zwar ab und an mit etwas Heimweh zu kämpfen, aber die Erfahrungen und Eindrücke hier waren es definitiv wert. Und dank den heutigen Möglichkeiten, habe ich einfach so oft es ging mit meiner Familie gechattet. Ich bin auf jeden Fall froh und auch stolz auf mich, dass ich mich auf die neue Erfahrung eingelassen habe. Neben meiner Arbeit hat mich aber auch Regensburg selbst sehr begeistert: Ich habe mich hier richtig wohl und vor allem auch sicher gefühlt. Das lag nicht zuletzt daran, dass Regeln für die Deutschen scheinbar das A und O sind.“

João Okada, Krones do Brasil, São Paulo

 

„Weil ich eigentlich für die Fertigung von Ersatz- und Rüstteilen zuständig bin, war es für mich eine neue Erfahrung, hier in Neutraubling in der Auftragsbearbeitung für neue Maschinen tätig zu sein. Ich habe gelernt, Angebote zu erstellen und eingegangene Aufträge abzuklären und zu bearbeiten: quasi die letzten Schritte vor der Produktion. Und dass man hier beim Schlendern durch die Hallen auch noch live miterleben kann, wie unsere Maschinen produziert werden, finde ich absolut faszinierend. Mir ist auch aufgefallen, dass technische Probleme hier sehr leicht gelöst werden können, weil die Spezialisten im Werk schnell zu erreichen sind. Rückblickend habe ich eine echt tolle Zeit hier bei Krones – und natürlich auch in Regensburg – verbracht. Dazu haben aber vor allem auch meine Kollegen, die mit der Zeit meine Freunde wurden, beigetragen. Gemeinsam haben wir viel unternommen: von Radfahren und Spazierengehen in Regensburg, über Städtereisen nach Berlin, Wien oder Salzburg bis hin zum Skifahren am Großen Arber – ich denke, ich habe meine Zeit hier wunderbar genutzt.“

Und wie es drei weiteren Kollegen aus unseren Niederlassungen in Brasilien, China und den Philippinen bei uns erging, erfahrt ihr im zweiten Teil dieses Artikels.

Angebote KRONES