Zwischen Big Data und „Hyper Moderne“

29.06.2016 13:05

Zwischen Big Data und „Hyper Moderne“

Die „Digitale Transformation“ verändert die Berufswelt grundlegend. Für erfolgreiches Marketing hat Big Data deshalb bereits heute eine besonders große Bedeutung. Dieser Ansicht ist der bekannte Kampagnen- und Strategieberater Julius van de Laar, der gestern beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION in Fürstenfeldbruck als Keynote-Speaker auftrat.

Beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION, dem großen B2B-Jahresevent des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) im Veranstaltungsforum Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck gaben sich vor rund Marketingentscheidern hochkarätige Referenten die Klinke in die Hand. Unter dem Motto „B2B-Marketing der Zukunft“ warfen Sie einen Blick auf die zukünftigen Megatrends der B2B-Kommunikation.

Für van de Laar, der bereits als hauptamtlicher Wahlkämpfer Barack Obama zum Wahlsieg verhalf, ist Big Data und ein gut durchdachtes und integriertes Kampagnen-Management der Schlüssel zum Erfolg für Unternehmen. So habe eine gezielte Kampagne, die ohne Online-Vernetzung nicht möglich gewesen wäre, zum Erfolg von Obama im Präsidentschafts-Wahlkampf geführt. Deshalb setzt van de Laar voll und ganz auf  diesen Kommunikationskanal als Katalysator: „Big Data kann und muss in Zukunft für das Marketing genutzt werden, um Zielgruppen im Social Web effektiv zu identifizieren und zu mobilisieren. Für Marketingentscheider der Industrie eröffnen sich neue Perspektiven für Ihre Online-Kampagnenstrategie, wenn sie es schaffen, ihre Wettbewerber mithilfe von technischer Innovation, Datenanalysen und integriertem Multi-Channel-Marketing hinter sich zu lassen.“

Pressemitteilung vom . Juni

Angebote Tag der Industriekommunikation
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.
Bitte teilen via: