bvik-Studie "B2B-Marketing-Budgets" gestartet

18.10.2016 12:03

bvik-Studie "B2B-Marketing-Budgets" gestartet

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) hat seine jährliche Studie „B2B-Marketing-Budgets“ gestartet. Die Erhebung gibt Auskunft über die Budgetverteilung von Marketing- und Kommunikationsausgaben in Industrieunternehmen.

Bereits zum sechsten Mal führt der bvik seine Studie durch. Sie liefert B2B-Marketern wertvolle Benchmarks und Orientierungshilfen für die Budgeterstellung und eigene Budgetverhandlungen. Im jährlich wechselnden Sonderteil der bvik-Studie wird diesmal das Thema „Personalentwicklung und Kompetenzmanagement“ beleuchtet. Welche fachlichen Kompetenzen sind künftig besonders gefragt und wie werden die Weichen der Marketing- und Kommunikationsteams in Richtung Zukunftsorientierung gestellt?

Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Marketing- und Kommunikationsverantwortlichen aus B2B-Unternehmen ab 50 Mitarbeitern. Bis zum 9. Dezember können Marketingverantwortliche aus Industrieunternehmen noch an der Online-Befragung teilnehmen. Die Auswertung der Ergebnisse wird im Frühjahr 2017 veröffentlicht.

Alle Teilnehmer der Befragung erhalten die detaillierten Ergebnisse der Studie kostenfrei. Bei Interesse melden Sie sich einfach bei der bvik-Geschäftsstelle unter

Angebote bvik
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.