Deutsche Messeplätze: Hohe Qualitätsstandards für sichere Messen

19.06.2020 15:36

Deutsche Messeplätze: Hohe Qualitätsstandards für sichere Messen

In den letzten fünf Jahren wurden mehr als eine Mrd. Euro investiert, von der Modernisierung der Hallenkapazitäten über Eingänge, Gastronomie, digitale Infrastruktur bis zu Besuchereinlass- und Registrier-Systemen.

Zu Beginn des Jahres 2020 standen auf den deutschen Messeplätzen mit mindestens nationaler Bedeutung 2.807.000 m² Hallenfläche zur Verfügung, etwa 0,5% mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die Investitionen von über 300 Mio. Euro im Jahr 2019 konzentrierten sich auf Modernisierung und Ersatz von Hallen und Investitionen in Technik und Services. Das ergab eine Umfrage des AUMA im Frühjahr 2020.

Einbezogen waren 26 Messegelände, auf denen mindestens eine Messe stattfindet, die vom AUMA als nationale oder internationale Veranstaltung eingestuft ist. Insgesamt wurden in den letzten fünf Jahren mehr als eine Mrd. Euro investiert, von der Modernisierung der Hallenkapazitäten über Eingänge, Gastronomie, digitale Infrastruktur bis zu Besuchereinlass- und Registrier-Systemen.

Dazu der Geschäftsführer des AUMA, Jörn Holtmeier: „Die Messeplätze haben in den letzten Jahren viel in die Qualität ihrer Gelände investiert. Das zahlt sich jetzt beim Neustart aus. Die modernen und großzügigen Gelände und die technische Infrastruktur bieten sehr gute Voraussetzungen, um die Hygiene- und Abstandsregeln und die Anforderungen an die Identifizierung der Teilnehmer zu erfüllen. Damit sind wichtige Voraussetzungen für erfolgreiche Messen im Herbst 2020 gegeben“.

Diese und andere Grafiken können Sie in unserem Infografiken-Bereich herunterladen.

Angebote AUMA
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.