Deutschland, wach auf und digitalisier dich! – oder werde zum Entwicklungsland…

27.12.2018 10:05

Deutschland, wach auf und digitalisier dich! – oder werde zum Entwicklungsland…

„Deutschland geht es so gut wie nie zuvor.” Das ist zumindest das, was uns die Politiker sagen. In Hinblick auf die Digitalisierung sieht das Szenario allerdings nicht so rosig aus wie beschrieben. Unser Head of Content hat dazu einen Kommentar abgegeben.

Deutschland – ein digitales Entwicklungsland?

 

von Lasse Krüger, Head of Content Gorilla CRM

 

Deutschland war einst eine der innovativsten Industrienationen der Welt. Heute ist es in Bezug auf die Digitalisierung im Allgemeinen und den Breitbandanschluss im Speziellen ein Entwicklungsland. Seit mehr als zehn Jahren verspricht die Regierung, den Ausbau eines schnellen Internets von bis zu 50 MBit/s für die deutschen Haushalte. Passiert ist wenig.

 

Wer ist in Deutschland für das schlechte Internet verantwortlich?

Im internationalen High-Speed-Vergleich belegt Deutschland einen der hinteren Plätze, Nationen wie Japan oder Südkorea sind darin mittlerweile führend und bieten ihren Bürgern high-speed Internet von bis zu einem Terabyte an. Wer für das schlechte Netz in der Bundesrepublik verantwortlich ist, lässt sich schwer sagen.

Weder private Anbieter wie die Telekom noch die Regierung zeigten in der Vergangenheit ernsthaftes Interesse, den Breitbandausbau flächendeckend voranzutreiben.

 

Das stolze Deutschland als Entwicklungsland der Digitalisierung

Innerhalb der OECD-Staaten liegt Deutschland auf Platz 28 von 32 – bezogen auf die Digitalisierung allgemein. Auch in der digitalen Verwaltung liegt Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern nur auf Platz 20 von 28.

Der neue Koalitionsvertrag von 2018 verspricht nun die Einrichtung von Fördermitteln in Höhe von zehn bis zwölf Milliarden Euro. Versprechen sind schön und gut, doch hoffen wir, dass dieses Mal auch Taten folgen. Mit dem aktuellen Kurs steht Deutschland auf einem Fleck, während die Welt schneller und schneller wird. Ist es da noch ein Wunder, dass mehr und mehr Unternehmen ihren Sitz aus Deutschland abziehen?

Nur wenn die Digitalisierung als Chance gesehen und anschließend als solche genutzt wird, können an neuen Stellen Jobs entstehen, die durch die Digitalisierung wegfallen. Und nur so kann sich Deutschland davor retten, zum Entwicklungsland zu werden. Und die Deutsche Bahn würde es sicherlich auch freuen, wenn sie in Zukunft mal etwas zu bewerben hätte, was auch wirklich nach Plan läuft. Ein funktionelles WLAN im „Aushänge-Zug” des Landes wäre doch schon mal ein Anfang.