Effizient und innovativ: #Lufthansa setzt auf #CO2 #Trockeneisreinigung - und ifm!

29.05.2019 10:06

Effizient und innovativ: #Lufthansa setzt auf #CO2 #Trockeneisreinigung - und ifm!

Ein sauberer Motor funktioniert besser, benötigt weniger #Kraftstoff und weniger #Wartung. Statt herkömmlicher Motorwaschverfahren setzt die Lufthansa auf Effizienz - unter anderem mit ifm- #Sensoren.

Copyright Foto: Lufthansa Technik

Bereits seit 2007 nutzt Lufthansa eine eigens entwickelte effiziente Technik für Triebwerkswäschen das, wasserbasierte Reinigungsverfahren Cyclean® (ein Kunstwort aus den beiden Wortbestandteilen „cycle“ und „clean“). Durch ein Abwassersammelsystem garantiert es eine saubere und sichere Erfassung des verschmutzten Wassers ohne negative Auswirkungen auf die Umwelt. Das regelmäßige Waschen eines PW1100 Triebwerks mit Cyclean® spart beispielsweise bis zu 80t CO2-Emissionen pro Jahr.

In dieser Applikation spielen einige ifm-Sensoren eine Rolle:  

Unter anderem sind je zwei O3M261 sowie O2M200 mit einem Switch E2M250 verbaut. Sie dienen der Positionierung am Triebwerk und dem Übertragen des Videobildes auf das CR1201 12" Display, welches auch im Video zu sehen ist. Hier werden die entsprechenden Triebwerksdaten / Abmaße zum Positionieren hinterlegt und ausgewählt.

m Schaltschrank / hinter dem Display ist zudem eine ifm-Steuerung CR7032 versteckt. Diese steuert das Verfahren des Tisches und der beiden Rohre. Zum Einsatz kommen darüber hinaus Näherungsinitiatoren, Endlagenschalter und ein O1D100.

Zuverlässig im Winter ebenso wie im Sommer

An mittlerweile über 40 Stationen wurden weltweit bislang schon mehr als 90.000 Wäschen durchgeführt. Triebwerke werden zukünftig auch mit CO2-Trockeneis gereinigt, denn Lufthansa hat mit der Cyclean® Trockeneis Technik ein einzigartiges, effizientes und Wasser sparendes Waschsystem für Triebwerke entwickelt und ermöglicht somit erstmals Wäschen bei Außentemperaturen unterhalb des Gefrierpunkts. Damit können Triebwerke an 365 Tagen im Jahr überall auf der Welt gewaschen werden.

Weitere Infos sowie einen Applikationsfilm finden Sie hier: