Fachartikel: "Zukunft digitaler Bilderstellung"

15.11.2016 09:30

Fachartikel: "Zukunft digitaler Bilderstellung"

Produktkommunikation ist für produzierende Unternehmen ein wettbewerbsentscheidender Aspekt. Die zunehmende Internationalisierung, Automatisierung und Medienvielfalt, aber auch die immer kürzeren Produktlebenszyklen sind dabei treibende Faktoren. Steigende Anforderungen der Kunden und weltweiter Konkurrenzdruck erfordern eine umfangreiche und schnelle Kommunikation der eigenen Produkte.  

Die Kaufentscheidung eines Kunden ist ein Prozess. Aufgrund der Modellvielfalt kauft er jedoch nur das, was er bereits gesehen hat. Diese Erkenntnis gilt auch für Einkäufer von Baumaschinen. Als einer der Ersten in der Branche ist es der Hamm AG, Weltmarktführer im Bereich Straßenwalzen, gelungen, durch einen neuartigen automatisierten Bild-Produktionsprozess ihr gesamtes Produktportfolio wirtschaftlich vertretbar für ihre B2B-Marketingkommunikation zu visualisieren. So konnten durch den Einsatz eines automatisierten Prozesses zur intelligenten computergenerierten Bildproduktion 3800 Bildmotive in einem knappen Zeitfenster wirklichkeitsgetreu erstellt werden.

 

 

 

 

 

 

Im Vorfeld der bauma 2016, der weltgrößten Baumaschinenmesse in München, hat die Hamm AG mit der Umsetzung der neuen Corporate Identity begonnen. Dazu wurden alle Maschinen mit den neuen Logos der Wirtgen Group und Hamm bestückt. Daher galt es, neben der Website auch alle weiteren Kommunikationsmittel und den Messeauftritt mit neuen Produktabbildungen zu versorgen.

 

Lesen Sie mehr hierzu im aktuellen bvik-Artikel des Industrieanzeigers, den Sie sich kostenlos downloaden können!

Autor: Gottfried Beer, Marketingleiter Hamm AG und Mitglied des bvik

Angebote bvik
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.