FKM: 50 Jahre Garant für Messedatenqualität

03.02.2016 12:18

FKM: 50 Jahre Garant für Messedatenqualität

Die FKM, die deutsche Zertifizierungsorganisation für Messezahlen, hat 51 deutsche Messeveranstalter als Mitglieder; sie hat einheitliche Standards für die Ermittlung von Aussteller- und Besucherzahlen aufgestellt und lässt die Einhaltung der Regeln durch einen Wirtschaftsprüfer zertifizieren. 

Man schrieb das Jahr – Ludwig Erhard war noch Bundeskanzler und die Rolling Stones traten erstmals in Deutschland auf –, als sechs deutsche Messegesellschaften vereinbarten, für die Ermittlung von Aussteller-, Flächen- und Besucherzahlen ihrer Messen einheitliche Standards zu schaffen. Dies waren die Düsseldorfer Messegesellschaft mbH NOWEA, die Messe- und Ausstellungs-GmbH Frankfurt, die Deutsche Messe- und Ausstellungs-AG Hannover, die Messe- und Ausstellungs-GmbH Köln-Deutz, die Offenbacher Messe GmbH und die Spielwarenmesse eGmbH in Nürnberg.
Und sie definierten nicht nur Begriffe, sie beschlossen auch, die Einhaltung dieser Standards überprüfen zu lassen und zwar durch den Wirtschaftsprüfer Prof. Erwin Pougin. Zu diesem Zweck gründeten sie die FKM – die Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen. Zum Vorsitzenden wurde der damalige Kölner Messechef, Carl Ferdinand von der Heyde, gewählt, der bis Ende amtierte.

 

Anfang , vor genau Jahren, war es soweit: Die FKM nahm ihren Geschäftsbetrieb auf

 

Gleich im ersten Jahr wurden immerhin Messen geprüft. Damit setzte die deutsche Messewirtschaft international Maßstäbe, nur in Frankreich gab es damals ähnliche Bestrebungen. Aber ganz freiwillig erfolgte diese Gründung wohl nicht. Der damals schon starke Wettbewerb zwischen den Messeveranstaltern hatte offensichtlich die Sitten verwildern lassen und die ausstellende Wirtschaft sah dies wohl mit großer Skepsis. So ist in den Gründungsunterlagen nachzulesen: »Im Messewesen geben zahlreiche ausländische und inländische Veranstalter zu hohe Besucherzahlen, zu hohe Ausstellerzahlen und zu hohe Flächen bekannt. Diese Missstände sind geeignet, das Vertrauen der Aussteller und Besucher in alle Ziffernangaben von Messeveranstaltern zu erschüttern, die Transparenz des Messewesens zu beeinträchtigen und den als Ausstellern oder Besuchern in Betracht kommenden Wirtschaftskreisen sachliche Entscheidungen zu erschweren.«

 

Vertrauen bei Ausstellern und Besuchern zu schaffen, der Wirtschaft den Nutzen zertifizierter Messedaten zu verdeutlichen und sachliche Messe-Entscheidungen zu fördern, gehört auch heute zu den Hauptzielen der FKM

 

Deshalb wird die FKM ihr Jubiläumsjahr vor allem nutzen, um in der ausstellenden Wirtschaft noch bekannter zu werden und dazu gezielt Fachverbände und Branchenmedien
anzusprechen. Heute hat die FKM Gesellschafter und pro Jahr werden rund Messen in Deutschland zertifiziert.

Den vollständigen Artikel können Sie unter dem weiterführenden Link lesen.

Angebote AUMA