Flexibles Halter System FHS - indirekte Befestigungsmöglichkeiten

20.03.2018 16:56

Flexibles Halter System FHS - indirekte Befestigungsmöglichkeiten

Neben den verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten FHS-SH, FHS-UHE und FHS-C, die direkt am kollaborierenden Roboter angebracht werden, hat Murrplastik Systemtechnik auch Produkte entwickelt, die eine indirekte Befestigung ermöglichen.

Mit Hilfe unserer Befestigungsarten FHS-SH, FHS-UHE und FHS-C können Leitungen und Schläuche direkt an kollaborierenden Robotern montiert werden. Eine direkte Befestigung ist nicht immer möglich: Wenn der Roboter keine Bohrungen oder Gewinde aufweist, an denen das FHS angeschraubt werden kann. Dann kommen indirekten Befestigung der FHS ins Spiel.

Die Lösung: indirekte Befestigungen

In unserem Portfolio bieten wir auch indirekte Befestigungen an, wie z. B.:

FHS Spannschellen

Statt des FHS wird am kollaborierenden Roboter eine Spannschelle angebracht. Auf die Spannschelle wird dann der Systemhalter mit Zugentlastung montiert.

FHS Rückführungssysteme

Das FHS Rückführungssystem eignet sich bei Kleinrobotern, welche keine Befestigungsmöglichkeiten durch Bohrungen oder Gewinde aufweisen. Das Rückführungssystem ist mit dem FHS-SH Grundkörper sowie den Klettbändern KKR-Fix 350 und KKR-Fix 550 verbaut und sorgt so für eine einfache und platzsparende Lösung bei einem Längenausgleich von 150 mm.

FHS an Schlauchpaketen

An den Schlauchpaketen eines Industrieroboters werden oft einzelne Leitungen (z. B. Lichtwellenleiter oder Schraubenleitungen) provisorisch mit Kabelbindern angebracht, was schnell zu Beschädigungen an den Leitungen führen kann. Mithilfe der FHS-Serie können Leitungen ganz einfach an Schlauchpakete montiert werden, wodurch die Leitungen optimal geführt werden und schnell austauschbar sind.

Insgesamt wird die gesamte FHS-Serie von Murrplastik Systemtechnik den unterschiedlichsten Anforderungen bzgl. Befestigungsmöglichkeiten an kollaborierenden Robotern gerecht.