Hermle C 400 Bearbeitungszentrum zieht bei EGS ein

15.07.2016 11:40

Hermle C 400 Bearbeitungszentrum zieht bei EGS ein

Die Fräserei von EGS ist seit kurzem um ein neues Mitglied reicher: Anfang Juli bekamen wir eine neue C 400 Fräsmaschine von Hermle.

Die C setzt auf die bewährte Achs-Technologie. Stark und dynamisch stellt sie sich zuverlässig den stetig wachsenden Anforderungen des Marktes. Das schwingungsarme Maschinenbett in Mineralgussausführung sorgt für die nötige Stabilität.
Durch das neue zusätzliche Bearbeitungszentrum mit einem Arbeitsbereich von mm x mm x mm sowie der Achs Simultanbearbeitung der C kann EGS ab sofort Maschinenbauteile noch zuverlässiger, wirtschaftlicher und flexibler selbst herstellen.
Schon Tage zuvor wurden in der Halle von EGS die ersten Vorkehrungen für den reibungslosen Einzug der neuen Maschine getroffen: Die komplette Fräserei wurde umgestellt wodurch ein passender Platz für die neue Maschine geschaffen werden konnte. Als der LKW dann ankam verlief das Abladen und Aufstellen sehr routiniert und problemlos. Nach weniger als einer Stunde stand die Maschine an ihrem Bestimmungsort.

Die Mitarbeiter die den „Neuling“ nun bedienen dürfen sind erfreut, die C verfügt nämlich nicht nur über den größten Arbeitsraum im Verhältnis zur Aufstellfläche, sie lässt sich auch ergonomisch dem jeweiligen Maschinen-Bediener anpassen.

Angebote EGS Automatisierungstechnik