„High-Tex from Germany“ auf Messen in Atlanta

06.09.2017 15:17

„High-Tex from Germany“ auf Messen in Atlanta

Textilindustrie und Textilmaschinenbau aus Deutschland 2018 auf Branchenleistungsschau in den USA

Deutsche Textil- und Maschinenhersteller können im Jahr 2018 mit einem Anschub für ihren Export in Richtung USA rechnen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) plant auf den Messen „Techtextil North America“ und „Texprocess Americas“ vom 22. bis 24. Mai 2018 in Atlanta eine Branchenleistungsschau „High-Tex from Germany“ in Kooperation mit dem AUMA – Verband der Deutschen Messewirtschaft. 

Auf diesen Fachmessen können Unternehmen der deutschen Textilindustrie und des deutschen Textilmaschinenbaus finanzielle und organisatorische Unterstützung erhalten. Die geförderten Firmen stellen in der Gemeinschaftsbeteiligung jeweils auf einem mindestens 9 m² großen Messestand aus und können darüber hinaus ihr Unternehmen und ihre Produkte in einer Präsentation oder in einem Unternehmensvideo vorstellen.

„Die USA sind für unsere Unternehmen neben der EU der wichtigste Export- und Absatzmarkt. Innovative Hightech-Textilien aus Deutschland werden weltweit geordert und sind in der Medizintechnik, Bautechnik, Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt sowie weiteren Sektoren unverzichtbar. Die Branchenleistungsschau bringt uns noch näher an unsere Kunden“, betont Ingeborg Neumann, Präsidentin des Gesamtverbandes textil+mode. 

Initiatoren der Leistungsschau sind der Gesamtverband textil+mode, der VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies und VDMA Textilmaschinen. Erwartet werden mehr als 50 Industrieunternehmen und Start-ups als Aussteller. Interessenten können sich noch bis zum 12. Oktober 2017 bei der Messe Frankfurt GmbH anmelden:  Messe Frankfurt ist vom Bundeswirtschaftsministerium mit der Durchführung der Branchenleistungsschau beauftragt. 

Die Fachmessen „Techtextil North America“ und „Texprocess Americas“ finden alle zwei Jahre im Georgia World Congress Center in Atlanta statt sowie in den ungeraden Jahren an wechselnden Standorten. Seit ihrer Gründung sind die Messen deutlich gewachsen. Mittlerweile nehmen an beiden Messen über 500 Aussteller und mehr als 8.000 Fachbesucher teil.

Bitte teilen via: