HLC 150 H von EMAG: Allround-Lösung für die Verzahnung

11.09.2017 08:00

HLC 150 H von EMAG: Allround-Lösung für die Verzahnung

Die Allround-Verzahnungslösung HLC 150 H von EMAG KOEPFER sorgt für sinkende Kosten in der Zahnrad-, Lenkritzel- und Wellenproduktion.

 

Auch und gerade in der Verzahnungsproduktion wird Flexibilität großgeschrieben – Beispiel EPS-Lenkung: Produktionsplaner suchen in diesem Anwendungsfeld nach Maschinen, die das komplette EPS-Getriebe inklusive Lenkritzel, Schnecken und Schneckenrädern effizient verzahnen können –  eine solche Lösung stellt die horizontale Verzahnungsmaschine HLC 150 H von EMAG KOEPFER dar.
 

Verzahnen und entgraten


Die Verzahnungsspezialisten haben hier eine in jeder Hinsicht umfassende Allround-Lösung entwickelt: Es kommen alle relevanten Verzahnungstechnologien zum Einsatz – inklusive Anfastechnologie. Bauteile mit einer Verzahnung bis Modul 3 und einer Länge von bis zu 500 Millimetern lassen sich deshalb fertig bearbeiten. Bei einer Getriebewelle erfolgt also zum Beispiel das Wälzfräsen der Laufverzahnung (Schruppen) im ersten Schritt, anschließend wird die Verzahnung drückentgratet und mit dem zweiten Wälzfräsen vollzieht sich das abschließende Schlichten.
 

Hohe Verzahnungsqualität garantiert


Im Übrigen profitieren die Kunden von einer ganzen Reihe technischer Details: So weist die Maschine einen großen Achsabstand mit bis zu 130 Millimetern sowie einen Fräskopf mit 28 kW Leistung auf. Das sorgt für Flexibilität und Effizienz. Außerdem verfährt während der Fräsbearbeitung immer nur der komplette, sehr steif aufgehängte Fräskopf. Deshalb ist der Fräsprozess sehr ruhig und präzise. Für sinkende Stückkosten sorgen unter anderem die energieeffizienten Hydraulikaggregate. Außerdem lassen sich die Werkzeuge mit dem Schnellspannsystem sehr schnell wechseln. Unproduktive Stillstandzeiten fallen also minimal aus.

 

  

Bitte teilen via: