ICS AG – Informationsseminare

06.02.2017 09:51

ICS AG – Informationsseminare „IT-Sicherheitsgesetz kritische Infrastrukturen“ und „IT-Security Crashkurs“

Die ICS AG ist bereits seit 50 Jahren im Bereich Schienenverkehrstechnik, Automatisierung, Logistik, Supply Chain Integration, Safety und Security im Industriesektor erfolgreich tätig.

Mit Inkrafttreten des IT-Sicherheitsgesetzes zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme im Juli 2015 und der Veröffentlichung des IT-Sicherheitskatalogs durch die Bundesnetzagentur haben der Gesetzgeber und die Regulierungsbehörden die Eckpunkte der Sicherheitsanforderungen an kritische Infrastrukturen festgelegt.

Zur Aufklärung der betroffenen Unternehmen und Interessierter hat die ICS dazu eine Seminarreihe konzipiert.

 IT-SicherheitsgesetzKritischeInfrastrukturen

Im Rahmen eines halbtägigen Informationsseminares vermitteln wir den Teilnehmern die Unterschiede zwischen Security und Safety – „Was macht Security anders als Safety?“. Im folgenden Block betrachten wird das IT-Sicherheitsgesetz aus juristischer Sicht und beschäftigen uns mit der Frage „Was sind die Folgen eines unzureichenden Compliance- und Risikomanagements?“. Im dritten und letzten Informationsblock zeigen wir Ihnen an einem praktischen Beispiel - aus dem Bereich Transport und Verkehr - die praktische Anwendung und berichten über gemachte Erfahrungen – „Nachweisverfahren für IT-Sicherheit – Vorgehensmodell Transportation“.

 IT-Security–Crashkurs

Das Thema IT-Security gewinnt zunehmend an Stellenwert. Die Anzahl der Berichte über Gefahren und Ereignisse (z.B. Stuxnet, BMW-Hack, Locky, ...) nehmen zu. Die Sicherheit und Verfügbarkeit kritischer Infrastrukturen (Kommunikation, Strom, Gas, öffentlicher Transport, Ernährung, Finanzen, ...) wird immer abhängiger von der Qualität der IT-Sicherheit der Systeme.

Der Kurs soll Sie zum einen informieren, sensibilisieren und auf mögliche zu berücksichtigende Gefahren aufmerksam machen. Zum anderen werden Ihnen technische und organisatorische Maßnahmen sowie Standardisierungsansätze vorgestellt, um anschließend konkrete Umsetzungsschritte ableiten zu können. Darüber hinaus vermittelt Ihnen der Kurs eine Übersicht über Begrifflichkeiten und Inhalte wie Auftragsdatenverarbeitung, Funktionsübertragung, Datenübermittlung, Datenübertragung, Informationssicherheit, Informationsschutz, Datenschutz,