#ifmerwischt: O3M hilft im Wasserkraftwerk

12.08.2020 16:29

#ifmerwischt: O3M hilft im Wasserkraftwerk

Am Baldeneysee wurden 3D-Kameras der Serie O3M entdeckt, die an verschieden Stellen bei dem Betrieb des Wasserkraftwerks helfen.

Das Wasserkraftwerk Baldeney wird von RWE Innogy betrieben und wurde in den Jahren 2016/2017 für eine halbe Million Euro modernisiert. Bei dieser Modernisierung wurden viele Teile der Anlage automatisiert, damit Mitarbeiter nicht mehr immer vor Ort sein müssen und somit die Personalkosten gesenkt werden konnten. Zu dieser Automatisierungsmaßnahme gehörte auch eine Art Schienenbagger, der dafür sorgt, dass am Einlauf des Kraftwerks der sogenannte Rechen nicht verstopft.

Dieser Rechen hält bspw. große Äste und Baumstämme oder auch angetriebenen Müll von den Turbinen fern. Diese könnten ansonsten verstopfen oder sogar beschädigt werden.

Dieser Schienenbagger kann mit einem speziellen Greifer den angetriebenen Unrat und Holzstücke aufnehmen und in einem Container abladen.

Früher saß ein Mitarbeiter von RWE in diesem Schienenfahrzeug und führte diese Arbeit regelmäßig manuell durch. Heute macht dies der Bagger vollautomatisch und wird dabei von der 3D-Kamera O3M aktiv unterstützt. Links und rechts auf der Kabine sitzen die neuen „Augen" der Anlage, anstelle des Maschinenbedieners.

Die O3M überwacht den Greifvorgang und achtet insbesondere darauf, dass links und rechts vom Greifer nicht zu viel Material übersteht. Wenn bspw. ein großer Ast falsch gegriffen wird und auf einer Seite übersteht, dann wird dieser wieder losgelassen, der Bagger fährt ein Stück zur Seite und greift den Ast erneut bis er genau passend in dem Greifer liegt. Wenn die O3M diesen Vorgang nicht überwachen würde, könnten solche Äste die komplette Anlage blockieren und es müssten jedes Mal Mitarbeiter rausfahren um die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen.

Seitlich an dem Container für den Abfall ist noch eine weitere O3M zur Überwachung der Überfüllung angebracht.

Sie kontrolliert ob der Container bereits überfüllt und geleert werden muss bzw. ob eventuell ein großer Ast über den Containerrand hinausragt. Dies kann beim Abladen durch den Bagger passieren. In diesem Fall wird eine Meldung an die Leitwarte ausgegeben und der Container wird zeitnah geleert.​