Impressionen von der International Robot Exhibition (IREX) in Tokio 2015

10.12.2015 10:51

Impressionen von der International Robot Exhibition (IREX) in Tokio 2015

Im Zweijahresturnus findet in Tokio eine der wichtigsten Trendmessen für industrielle sowie Service- und Unterhaltungsrobotik statt.  

Naturgemäß haben wir uns bei unserem Besuch zunächst auf die Neuigkeiten bei unseren Roboterpartnern Yaskawa, Kuka und Epson konzentriert.

Ein nachfolgender Besuch in der Serviceroboterhalle, in der neben Servicerobotik die unterschiedlichsten, teilweise freakigen bzw. skurrilen Konstrukte und Geräte gezeigt werden, rundete unseren Besuch ab.

Bei Yaskawa gab es einen sehr vielversprechenden Ausblick auf die neue Roboter- und Steuerungsgeneration YR. Begeistert waren wir vom Nachfolger der MHBaureihe, dem GPMHNachfolger) bzw. GPMH5L-Nachfolger). Sehr schlanke Bauform mit glatten Oberflächen, sehr schnelle Bewegungen und eine bogenförmige Ausführung des Armes zwischen L- und U-Achse, die offensichtlich ein sehr nahes Arbeiten am Roboter erlauben, fielen sofort ins Auge. Die Beregnung in einem Exponat lässt auf eine vollständige Ausführung in Schutzart IP schließen (link YouTube-Video Die neue Steuerung YR ist deutlich kompakter als die aktuelle Generation. Das Programmierhandgerät ist schlanker, das deutlich dünnere wie flexiblere Kabel als bisher fällt sofort auf. Ansonsten kommt die Tastenanordnung und Bedienung bekannt vor und wird wie gewohnt einen einfachen Umstieg von den bestehenden Systemen erlauben. Ein sehr interessantes Feature ist die drahtlose Variante, bei der man eine Sender-/Empfängereinheit statt des normalen Kabels einsteckt, die die Kommunikation zu einem Gegenpart an der Steuerung übernimmt.

Die neue Robotergeneration soll in Europa erstmals bei der Automatica vorgestellt werden und in der zweiten Jahreshälfte erhältlich sein.

Auch dem Thema "kollaborierende Roboter" kann sich Yaskawa offensichtlich nicht verschließen. Weiterhin haben wir interessante Sonderkinematiken wie den MHC sowie einen 7achsigen Punktschweissroboter, dessen 7.Achse eine zusätzliche Knickbewegung zwischen L- und U-Achse ermöglicht, gesehen.

Bei Epson wurde der neue 6Achs-Roboter C8 mit seinen drei unterschiedlichen Baugrößen demonstriert. Insbesondere der C8XL mit seinen mm Reichweite bei 8kg Traglast und der gleichzeitig schlanken Bauform ist aus unserer Sicht sehr interessant. Die vorgestellte Applikation war mit einem Kraft-Momentensensor ausgestattet, aus unserer Sicht eine der interessantesten und praxistauglichsten Trends der Robotik für die Anforderungen unserer Kunden.

Eine sehr interessante neue Kinematik hat Epson mit dem "Hopper" vorgestellt...

 

...den  kompletten Artikel finden Sie über den untenstehenden Link in unserem Roboter- und Automatisierungs-BLOG.

Angebote EGS Automatisierungstechnik