Ist Industrie 4.0 das wiederauferstandene CIM 2.0?

23.02.2017 09:43

Industrie 4.0 ist zwar in aller Munde, aber in der betrieblichen Praxis bei weitem nicht so verbreitet, wie es seine Auguren gerne hätten. Die Gründe sind vielfältig, liegen aber nicht bei den Mittelständischen Firmen selbst.

Ist Industrie 4.0 für Ihr Mittelständisches Unternehmen das Richtige?

 

Die Älteren mögen sich erinnern....Computer Integrated Manufacturing, kurz CIM, war in den Achtzigern und Neunziger Jahren ein technologischer Hype, der nach Aussagen vieler Fabrikausrüstern, Softwareherstellern, Forschungsinstituten und Unternehmensberatern das Überleben des produzierenden Mittelstands sichern sollte. Zum Glück hat sich diese Vorhersage nicht bewahrheitet. CIM ist inzwischen verstorben und niemand mag sich mehr daran erinnern. Bis auf besagte Initiatoren. Ihnen ist es gelungen, vor einigen Jahren mithilfe der Bundesregierung  eine industrielle Revolution mit Ansage auf den Weg zu bringen. Der Name ist Industrie 4.0. Als massiv vermarkteter Begriff in aller Munde, vor allem 4.0, das inzwischen für scheinbar alles Neue steht. Ende nächsten Monats findet die Cebit 2017 statt, sie soll vor allem den Mittelstand dazu bringen, ihre Firmen für das vernetzte Zeitalter fit zu machen. Nicht nur der Industrie 4.0 Whistleblower Prof Andreas Syska weist jedoch darauf hin, dass diese "Revolution" in die falsche Richtung weist. Industrie 4.0 bringt Teilnehmern zunächst nur gewaltige Kosten, aber keine nennenswerten Mehrumsätze. Hinzu kommt, dass das Konzept an den Maschinenbau angelehnt ist, also für die breite Fächerung des Mittelstands nicht ausgelegt ist. 

Das soll jedoch nicht heissen, dass der Mittelstand nicht an der weiteren Digitalisierung teilnehmen soll! Im Gegenteil, sagt Jeanne Ross vom MIT in Boston, Mass, USA, Firmen tun gut daran, sich mit SMACIT (Social Media, Mobiles (Handy Nutzung), Analytics (Datenanalyse), Cloud Computing und Internet of Things (Internet der Dinge) zum Wohle ihrer Kunden intensiv zu beschäftigen. Dazu werden sie befähigt indem sie Strategien entwerfen, die sich an ihren Kunden oder neuen Produkten und Serviceleistungen orientieren.

Sprechen Sie mit mir, wenn Sie sich dem Thema der Digitalisierung mit wirklich neuem Blick nähern wollen.

 

 

Angebote Productive Vision
Bitte teilen via: