Innovationskraft zeichnet sich aus

08.10.2014 17:01

Innovationskraft zeichnet sich aus

IEF-Werner belegt mit innovativer Servopressenbaureihe aiPRESS zweiten Platz des handling-awards Die IEF-Werner GmbH aus Furtwangen im Schwarzwald hat mit ihrer innovativen Servopressen-Baureihe aiPRESS den zweiten Platz beim handling-award 2014 belegt. Die Preisverleihung fand am 7. Oktober im Rahmen der Motek, der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, in Stuttgart statt. Der Anwender profitiert mit dieser Servopressenbaureihe neben der hochgenauen vor allem auch von der energieeffizienten Arbeitsweise.

Der handling-award wurde in diesem Jahr das erste Mal ausgelobt. Prämiert werden herausragende Produkte und Systemlösungen in der Fertigungs- und Montageautomatisierung sowie interessante und spannende Neuerungen in der Handhabungstechnik, Robotik, Materialfluss- und Fördertechnik. IEF-Werner hat in der Rubrik „Innovative Anwendung bereits bestehender Technologien“ mit der Servopressen-Baureihe aiPRESS die Erwartungen voll und ganz erfüllt. „Der Name steht für automatisch intelligent pressen“, erklärte Andreas Meyer, Entwicklungsleiter bei der IEF-Werner GmbH, bei der Verleihung. Die Presse ist nicht nur sehr präzise und stabil. IEF-Werner hat sie mit einer intelligenten Steuerung ausgerüstet. Sie lässt sich sowohl in Fertigungslinien als auch in Handarbeitsplätze integrieren. Positionierungsfehler werden vermieden und ein Konfigurationssystem sorgt dafür, dass sich der Antriebsstrang exakt an den benötigten Kraftbereich anpassen lässt. Der Servoantrieb arbeitet somit immer unter optimalen Betriebsbedingungen. „Wir sind stolz darauf, dass wir diesen Preis in Empfang nehmen durften. Diese sehr gute Platzierung ist ein Gütesiegel für unsere Innovationskraft“, sagte Meyer.

Die Redaktion der Fachzeitschrift handling vergibt diese Auszeichnung gemeinsam mit dem Messeveranstalter Paul E. Schall. Der Wettbewerb richtete sich an alle Hersteller mechanischer, elektrischer und mechatronischer Lösungen. Eine unabhängige Jury aus Fachleuten der Branche hat alle rund Bewerbungen intensiv geprüft und die Gewinner der beiden Kategorien bestimmt. Die Juroren untersuchten die Bewerbungen insbesondere auf ihren Neuheitswert, Kundennutzen, Nachhaltigkeit und Marktfähigkeit. „Uns hat besonders die Positioniergenauigkeit dieser Presse beeindruckt“, sagte Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH in Glatten und Mitglied der Jury, bei der Übergabe des Preises. Besonders beeindruckt war er auch von der intelligenten Prozessraumbeleuchtung der Presse. Verschiedenfarbige LEDs zeigen an, ob das Bauteil richtig eingelegt und verpresst wurde, oder ob ein Fehler vorliegt.

Angebote IEF-Werner
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.