IO-Link in der Lebensmittelindustrie

27.03.2018 09:10

IO-Link in der Lebensmittelindustrie

In der Lebensmittelindustrie sind präzise Messungen z. B. an Drucktanks gefragt. IO-Link hilft, die Produktqualität zu steigern.

In der Lebensmittelindustrie sind präzise Messungen z. B. an Drucktanks gefragt, um eine konstante Produktqualität zu gewährleisten. Anlagenfehler müssen schnell erkannt und behoben werden um Produktionstillstände so gering wie möglich zu halten. All dies sind typische Themen, mit denen Sie in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie tagtäglich zu tun haben. Anhand der Applikationen an einem Tank zeigen wir Ihnen, wie IO-Link hilft, diese Fehler zu minimieren.

- Störsicherheit: Die IO-Link Datenübertragung basiert auf einem 24-V-Signal und ist deshalb besonders unempfindlich gegen äußere Beeinflussung.

- Keine Messwertverluste: Die gesamte Messwertübertragung erfolgt digital. Eine fehlerbehaftete Übertragung und Umrechnung von Analogsignalen wird ersetzt.

- Einfacher Sensortausch: Der IO-Link Master speichert alle Parameter der angeschlossenen Sensoren.

- Manipulationssicher: Über die standardisierte Geräteparametrierung können Bedientasten am Gerät verriegelt werden.

- Identifikation: Mit IO-Link findet eine eindeutige Geräteidentifikation statt. IO-Link fähige Sensoren sind durch Vendor- und Device ID eindeutig beschrieben.

- Condition Monitoring | Diagnose: Bei IO-Link findet eine zeitgleiche Übertragung von Prozess- und Servicedaten statt.

- Steuerungs- und Feldbusunabhängig: IO-Link Master bieten Schnittstellen zu Profinet, Ethernet IP, Profibus, Ethercat oder AS-i. Alle Sensorparameter werden im IO-Link-Master gespeichert.

- Fernzugriff auf die Sensorparameter: Alle Parameter von IO-Link Sensoren lassen sich über das Leitsystem verändern.

- Medienunterscheidung, Schaum- und Verschmutzungserkennung: Mit IO-Link sehen, was der Sensor misst. Der Füllstandsensor kann als rein binärer Sensor eingesetzt werden.

Zuverlässige Automatisierungstechnik für die Lebensmittelindustrie

Höchste Prozesssicherheit und eine gleichbleibend hohe Produktqualität sind die Maxime in der Lebensmittelindustrie - ob in der Getränkeherstellung, Süßwarenproduktion, Molkerei oder Fleischverarbeitung. Bereits leichte Verunreinigungen bei einem Erzeugnis führen zu hohem Schaden, sei es der Rückruf einer ganzen Charge oder ein kostspieliger Produktionsstillstand.