Die von LoboCAD - Wolff Engineering hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

IronCAD Design Collaboration Suite 2016

31.08.2016 15:42

IronCAD Design Collaboration Suite 2016

Die neue IronCAD Design Collaboration Suite 2016 mit den Produkten IRONCAD, INOVATE, DRAFT, COMPOSE, TRANS, Multi-Physics for IronCAD und IronCAD Mechanical (ehemals IronPRO XT) steht für alle Kunden und Interessenten zum Download bereit. Kunden können die Software ohne Einschränkungen nutzen. Interessenten erhalten automatisch einen Testkey für 30 Tage, den wir bei Bedarf gern verlängern.

IronCAD Design Collaboration Suite 2016

Viele neue Funktionen und Verbesserungen machen wieder einmal deutlich, was bei der Entwicklung von IronCAD im Vordergrund steht, nämlich den Anwendern in Entwurf, Design und Konstruktion die tägliche Arbeit möglichst einfach zu gestalten.

Hier seien beispielhaft nur einige wesentliche Neuerungen genannt:

  • Die Blechfunktionalität wurde deutlich erweitert. Fremddaten von Kunden und Lieferanten können nun sowohl im gebogenen als auch im abgewickelten Zustand importiert und anschließend wie in IRONCAD konstruierte Modelle weiter verarbeitet werden.
  • Der TriBall, unser Positionierwerkzeug für absolute und relative Translationen/Rotationen, Kopien, Verknüpfungen und Spiegelungen wurde um weitere Funktionen erweitert. Das spart viele Mausklicks und damit Zeit bei der Modellierung.
  • Das 3D-Drag-&-Drop-Katalogsystem wurde um Kataloggruppen, Zwangsbedingungen und eine durchgängige Parametrik erweitert. Konfigurationen können nun mit intelligenten Regeln ergänzt werden. Das macht alle IronCAD-Varianten als Planungssystem und Produktkonfigurator noch leistungsfähiger.
  • IronCAD Mechanical (ehemals IronPRO XT) beinhaltet die gebräuchlichen Profile und Normteile wie Verschraubungen, Lager, Dichtungen, Zahnräder, Federn usw. sowie viele weitere Werkzeuge. IronCAD kündigt an, dass die Basisfunktionalität des Produkts allen Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt werden soll.
  • Mit KeyShot 6 for IronCAD steht neben den beiden integrierten Standard-Renderengines eine realistische 3D-Visualisierung D-Renderings, 3D-Animationen und VR) – extrem einfach, leistungsstark und präzise – als Add-on zur Verfügung. In Verbindung mit IronCAD sind die Module KeyShot HD, KeyShot Pro, KeyShot Animation und KeyShotVR erhältlich.
  • Das FEM-Werkzeug MPIC (Multi-Physics für IronCAD) unterstützt eine Vielzahl von linearen und nichtlinearen Berechnungen.

Mit CATIA®, Inventor®, Pro-E/CREO®, Rhino®, Siemens/Unigraphics NX®, SketchUp® und SolidWorks® werden die gebräuchlichen nativen Formate unterstützt. Neben ACIS, Parasolid und STEP sind viele weitere neutrale Formate serienmäßig integriert. Auch der Import von Punktewolken ist möglich.

Die Design Collaboration Suite bietet Ihnen als modular aufgebautes System mit durchgehend einheitlicher Benutzeroberfläche universell einsetzbare Werkzeuge für nahezu alle Branchen. Mit einer einzigen Lösung lassen sich die Anforderungen von Entwurf, Design, virtueller Produktentwicklung, Detailkonstruktion und Simulation bis hin zur Fertigung abdecken. Aufgrund der einfachen Handhabung sowie der ausgezeichneten Visualisierungstools wird die Suite auch gern als Produktkonfigurator und Planungssystem in Produktmanagement, Marketing und Vertrieb genutzt.

Profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Sie modellieren mit virtuellem Material per Drag & Drop – ähnlich, wie Sie es aus der Werkstatt kennen. Sie fügen also Material hinzu oder entfernen es wie beim Bohren, Drehen, Fräsen und Erodieren.
  • Weitere Bauteile oder Baugruppen werden per Drag & Drop aus Katalogen hinzugefügt. Über intelligente Magnetpunkte finden diese Komponenten automatisch die richtige Einbauposition.Bedingt durch das einfache, intuitive Handling benötigen Sie nur wenig Zeit für Schulung und Einarbeitung. Für 3D-Einsteiger empfehlen wir 3 Schulungstage – für Umsteiger reicht ein Tag in der Regel aus.Sie erreichen Ihr Ziel mit deutlich weniger Mausklicks und steigern so Ihre Produktivität.Sie erhalten die Software in 4 Leistungsstufen und nutzen an jedem Arbeitsplatz nur die Funktionalität, die Sie tatsächlich benötigen. Für viele Aufgaben reichen die beiden Lowcost-Varianten oder auch das kostenlose COMPOSE vollkommen aus. Daraus ergeben sich niedrige Anschaffungs- und Folgekosten.Vergessen Sie den theoretischen Ansatz und das umständliche Handling anderer Lösungen und entdecken Sie wieder die Freude am Design.

    Die innovative Technologie der Design Collaboration Suite ermöglicht die schnellere Entwicklung hochwertiger Produkte zu geringeren Kosten. Die Kombination von ausgewogenen Leistungsmerkmalen und höchster Produktivität bei geringen Anschaffungs-, Schulungs- und Folgekosten macht IronCAD weltweit zum bevorzugten Werkzeug vieler Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen.