it-sa 2017: Digitale Sicherheit bekommt mehr Aufmerksamkeit

26.10.2017 16:38

it-sa 2017: Digitale Sicherheit bekommt mehr Aufmerksamkeit

Gesteigertes Bewusstsein für digitale Sicherheit bei den Messebesuchern. Datensicherheit fängt im eigenen Geldbeutel an!

Rückblick it-sa 2017 Nürnberg

 

Digitale Sicherheit bekommt mehr Aufmerksamkeit

 

In aufklärender Mission zum IT-Sicherheitsgesetz, kritischen Infrastrukturen sowie zur ISO 27001 und IEC 62443 waren wir auch in diesem Jahr vor Ort auf der it-sa, dabei konnten wir feststellen: Das Bewusstsein der Messebesucher für die digitale Sicherheit hat sich geschärft. Genügend Vorfälle wie Petya und WannaCry gab es in den vergangenen Monaten leider immer wieder zu vermelden.

„Datensicherheit fängt im eigenen Geldbeutel an – ist Ihnen das bewusst?“ – mit dieser Frage konnten in diesem Jahr schon mehr Messebesucher etwas anfangen und so fand unser Messegeschenk der RFID-Schutzhülle großen Absatz. Für Erheiterung und Freude sorgten Besucher aus 2016, welche uns wiedererkannten und ihre gebrauchte Schutzhülle gegen eine frische mit neuem Design eintauschten.

Für weiteren Gesprächsstoff sorgte unser leuchtend orangene und gut verkabelte Spielzeugkran. Mit ihm demonstrieren wir die Vernetzung von Industriesteuerungen u. a. mittels OPC/UA und kommen natürlich auch auf die Herausforderungen der Industrie 4.0, der industriellen Sicherheit und aller begleitenden Themen und Herausforderungen im Hinblick auf die ISO 27001 und IEC 62443 zu sprechen.

Rundherum war es eine gelungene Messe, an der wir gerne wieder teilnehmen. Wie das mit der RFID-Schutzhülle genau funktioniert und vor wem Michael Kirsch spontan einen Vortrag halten durfte lesen Sie in unserer Pressemitteilung.

Sie hätten gerne ebenfalls eine praktische RFID-Schutzhülle? Können Sie haben, sogar frei Haus - das Bestellformular finden Sie auf der ICS-Website.