Die von Blumenbecker Gruppe hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

4 km lange Skid-Föderanlage erfolgreich in Betrieb genommen

10.06.2016 11:20

4 km lange Skid-Föderanlage erfolgreich in Betrieb genommen

Automatisierung von Förderstrecken für großen deutschen Automobilhersteller - erfolgreiche Projektabwicklung

Blumenbecker Engineering zeigt erneut seine Kompetenz in der Fördertechnik

Für den Ausbau der Produktion in einem seiner Werke erteilte ein großer deutscher Automobilhersteller der Blumenbecker Engineering LLC in Zusammenarbeit mit einem weiteren Unternehmen den Auftrag für die Automatisierung der verketteten Fördertechnik im Rohbau.

In dem Fahrzeugwerk werden täglich bis zu 1. Fahrzeuge sowie zusätzlich Karosserien gefertigt. Die Aufgabe bestand in der Realisierung einer etwa vier Kilometer langen Skid-Födertechnikanlage, unter Sicherstellung einer Tagesproduktion von Fahrzeugen. Ein Skid ist ein Schlitten aus Stahl, auf dem die Karosserie sich über eine Rollenbahn auf dem Förderer bewegt. Drehtische ermöglichen die richtige Ausrichtung der Karosserie und sorgen für horizontale Richtungswechsel in beliebigem Winkel. Über Vertikalförderer erreichen die Karosserien die Transport- und Produktionsebene der Produktionshalle.

RUND ANTRIEBSMODULE ANGESTEUERT

Ursprünglich sollte die Anlage nur für die Produktion eines neuen Modells dienen. Durch den Erfolg eines anderen Modells wurden aber zusätzliche Produktionskapazitäten benötigt und entschieden, dieses ebenfalls im neuen Rohbau zu fertigen. Er sollte allerdings drei Monate früher vom Band laufen.

Das bedeutete für die Blumenbecker Engineering, flexibel zu reagieren. Engineering, Schaltschrankbau und die Installation der Anlage mussten beschleunigt sowie die Programmierung und Inbetriebnahme vorgezogen werden. Das war nur mit erhöhtem Personalaufwand möglich.

Die für das Projekt eingesetzte LWL-Technologie stellte das Team zudem vor eine weitere Herausforderung. Es mussten rund Antriebsmodule und andere Komponenten angesteuert werden. In dieser Größenordnung hatten weder Blumenbecker noch die Zulieferer die Lichtwellentechnik zuvor umgesetzt.

Das Projekt wurde termingerecht abgeschlossen; mit inzwischen über hunderttausend Fahrzeugen hat es auch den Praxistest erfolgreich bestanden.

Angebote Blumenbecker Gruppe