Die von K.A. Schmersal GmbH & Co. KG hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Maschinensicherheit mit System

12.08.2015 17:00

Maschinensicherheit mit System

Schmersal präsentiert auf der FachPack innovative sicherheitstechnische Lösungen

 Die Schmersal Gruppe präsentiert auf der FachPack innovative sicherheitstechnische Systemlösungen für die Verpackungsindustrie, darunter die neue Sicherheitssteuerung PROTECT PSC1 sowie das umfangreiche ASi-Safety-Portfolio des Unternehmens.

Die Vorteile dieser Systemlösungen: Sie bieten ein Höchstmaß an Flexibilität, intelligente Überwachungsfunktionen mit hohem Manipulationsschutz, hygienegerechtes Design und problemlose Montage.

 

Hohe Stückzahlen und die Nachfrage von Handel und Verbraucher nach einer großen Produkt- und Verpackungsvielfalt sind auch für Maschinenbauer eine Herausforderung: Abfüll- und Verpackungsmaschinen sind deshalb häufig modular aufgebaut, um schnell auf ständig wechselnde Marktbedürfnisse reagieren zu können. Außerdem sollen so Formatwechsel für unterschiedlichste Packungsgrößen einfach und effizient ermöglicht werden.  Die neue programmierbare Schmersal-Sicherheitsteuerung PROTECT PSC1 ist deswegen modular erweiterbar und kann daher sehr einfach an die individuellen Maschinenkonstellationen angepasst werden. Aufgrund des optional integrierten SD-Bus-Gateways können bis zu Sensoren mit erweiterten Diagnosefunktionen direkt an die Kompaktsteuerung PSC1 angeschlossen und ausgewertet werden. Dass verringert den Verkabelungsaufwand und den Platzbedarf im Schaltschrank erheblich. Jetzt sind zudem die SD-BUS-Verbindungskabel und Y-Verteiler mit Edelstahlmuttern ausgestattet. Die Kabel, die heute vielfach in offenen Kabelgitterrinnen verlegt werden, weisen damit eine bessere Beständigkeit gegenüber Reinigungsmitteln auf.

Neu auf dem Markt sind die Sicherheits-Lichtvorhänge und Lichtgitter der Serie SLC/SLG von Schmersal mit integrierten Schnittstellen für das Bussystem „AS-Interface Safety at Work“ (AS-i Safety).

Das AS-i Saftey-Programm von Schmersal ermöglicht eine außerordentliche flexible  Anpassung der Sicherheitsfunktionen an den Anwendungsfall. Sicherheitssensoren und -schaltgeräte mit AS-i Schnittstelle sind an Master-Monitor-Kombinationen angeschlossen. Bei der Safety-Separated-Variante vereinfacht die ständige Einbindung des Sicherheitskreises in die Standard-Steuerung die Diagnose und reduziert Stillstandszeiten. Eine Safety-Integrated-Variante ist ebenfalls verfügbar. Bei beiden Ausführungen hat der Maschinenbetreiber den Vorteil, dass ein einmal installiertes System jederzeit verändert oder ausgebaut werden kann. Das gilt für die Erweiterung mit zusätzlichen Sicherheits-Schaltgeräten und für die Konfiguration der Schaltgeräte (z. B. Sicherheitsverknüpfungen, Stopp-Kategorie, Filterzeiten, usw.).

Besuchen Sie Schmersal vom .9... auf der FachPack in Nürnberg: Halle 4A , Stand

Angebote K.A. Schmersal
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.