Messeförderung bei Gründern sehr begehrt

03.05.2017 15:17

Messeförderung bei Gründern sehr begehrt

Das Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums für junge, innovative Unternehmen wird weiter stark genutzt. Ziel des Programms ist es insbesondere, den Export neuer Produkte und Verfahren zu unterstützen.

Im Jahr 2016 beteiligten sich 677 Unternehmen im Rahmen des Förderprogramms des Bundeswirtschaftsministeriums für junge, innovative Unternehmen an 53 Gemeinschaftsständen auf internationalen Messen in Deutschland. Nur 2012 gab es mit 701 Firmen eine höhere Beteiligung. Der Bund hatte dafür 2,4 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Für das Jahr 2017 sind insgesamt 54 Gemeinschaftsstände  vorgesehen; für  2018 sind bislang 69 Gemeinschaftsbeteiligungen geplant. 

Ziel des Programms ist es insbesondere, den Export neuer Produkte und Verfahren zu unterstützen. Förderfähig sind Teilnahmen an Gemeinschaftsständen, die von den Messeveranstaltern organisiert werden. Der AUMA unterstützt das Programm durch umfangreiche Informationen. Ergänzend bietet er Teilnehmern eine kostenlose telefonische Beratung zur Messevorbereitung durch ausgewiesene Messe-Experten. Im Jahr 2016 haben 70 Aussteller diesen Service genutzt. 

Weitere Informationen zum Programm für junge, innovative Unternehmen auf Messen: