Messemarkt Iran: Internationales Interesse ist groß


interessant 0 Firmen 0 User

18.04.2017 15:50

Messemarkt Iran: Internationales Interesse ist groß

Der iranische Messemarkt verzeichnet derzeit eine positive Entwicklung. Informationen über Messen, Veranstalter, Messekapazitäten und deutsche Aktivitäten im Iran sowie Ausstellertipps.

Nach dem Wiener Atomabkommen vom Juli 2015 und der Aufhebung der meisten Wirtschaftssanktionen Anfang 2016 arbeiten viele Unternehmen daran, Kontakte in den Iran wiederaufzubauen, die sie während der Jahre des Embargos nicht aufrechterhalten haben. Insbesondere ausländische Unternehmen, die bislang vom Embargo betroffen waren, investieren jetzt wieder verstärkt in Messebeteiligungen im Iran. Diese bieten ihnen Plattformen u. a. zur Anbahnung und Pflege von Einkäuferkontakten, zur Wettbewerbsbeobachtung sowie zur Suche von Vertriebspartnern.

Neben den bereits etablierten Messen hat der Umschwung und die Schließung einiger Messen nach Sanktionsbeginn zu neuen Messekonzepten geführt. Trotz einiger Mehrbranchenmessen spielen Fachmessen eine große Rolle. Auch wenn die Besucherseite bislang überwiegend iranisch bleibt, nimmt die Internationalität der Ausstellerseite stetig zu und auch die Anzahl internationaler Messen im Land steigt.

Eine detaillierte Übersicht zum Messemarkt Iran bietet der aktuelle AUMA-Länderbericht mit Informationen zu Messeplätzen und Veranstaltern sowie zu den Bedingungen für das Durchführen von Messen im Iran. Das Kapitel „Praktische Tipps“ trägt die Besonderheiten des Landes zusammen. Alle Informationen über Messen, Veranstalter, Messekapazitäten und deutsche Aktivitäten im Iran sowie Ausstellertipps erhalten Sie in der aktuellen Übersicht "Messemarkt Iran".

Bitte teilen via: