Monaco, Bismarck, Diesel & Co. – jetzt wird gemixt!

04.08.2017 13:55

Monaco, Bismarck, Diesel & Co. – jetzt wird gemixt!

Prost - wir feiern heute den Internationalen Tag des Bieres! 💛🍻 Passend zu diesem denkwürdigen Anlass haben wir für euch die kuriosesten Biermischgetränke gesammelt - Altbekannte sind aber auch dabei. 😉 Was ist euer Favorit unter den Biermischgetränk

Monaco, Bismarck, Diesel & Co. – jetzt wird gemixt!

 

Hochsommer – die Sonne knallt vom strahlend blauen Himmel, es ist heiß und ich brauche dringend ein erfrischendes Getränk. Bloß entscheiden kann ich mich nicht, ob es ein Diesel, Monaco oder U-Boot sein darf.

Wer jetzt nur Bahnhof versteht und sich fragt, warum ich mir nicht einfach ein Radler bestelle, dem geht es ähnlich wie mir bis vor Kurzem. Das Zauberwort heißt Biermischgetränke. Und ja, da geht noch mehr als nur das altbekannte Radler. Zugegebenermaßen ist die Auswahl der Biermischgetränke oftmals von Region zu Region unterschiedlich und selbst die Bezeichnungen für eigentlich gleiche Getränke können variieren. Wer zum Beispiel in den nördlicheren Gefilden Deutschlands ein Radler bestellt, wird im ersten Moment auf Unverständnis stoßen, schließlich wird hier mit Alster angestoßen.
Übrigens zählt das Radler – oder eben auch das Alster – zu den ältesten bekannten Biermischgetränken. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts verbreitete sich Bier, das mit Zitronenlimonade gemischt wurde, deutschlandweit. Vermutlich hatte es seinen Ursprung in England, wo unser gutes, altes Radler als Shandy bezeichnet wurde und äußerst populär war. Aber zurück in die Gegenwart: Schließlich gibt es mittlerweile weit mehr Getränke, mit denen sich Bier mischen lässt, als bloß mit Limonade – beispielweise Kräuterlimonade.
Neugierig, welche Kuriositäten oder alte Bekannte die Welt der Biermischgetränke zu bieten hat? Dann wird es Zeit, euch diese vorzustellen!

Almradler

Eine leichte Abwandlung vom klassischen Radler – wird mit Bier und der Kräuterlimonade Almdudler zubereitet.

Alster(wasser)

Benannt nach dem Nebenfluss der Elbe ist in Norddeutschland das Radler als Alsterwasser, kurz Alster, bekannt: Pils wird zusammen mit Zitronenlimonade getrunken. Ein Gemisch aus Bier und Orangenlimonade kennt man im Münsterland unter dem fragwürdigen Namen Wurstwasser.

Alt-Schuss 

Wer einen Alt-Schuss bestellt, bekommt ein Altbier mit einem Schuss Malzbier – in manchen Regionen wird das Malzbier durch Hefeweizen ersetzt – serviert.

Berliner Weiße mit Schuss

Die Mischung aus Bier und Himbeer- oder Waldmeistersirup wird nicht nur in der deutschen Hauptstadt gern getrunken.

Bismarck, Black Velvet 

Zwei sehr außergewöhnliche Namen für das gleiche Getränk – eine Kombination aus dunklem Bier und Sekt. Getrunken wird dieses doch etwas abenteuerliche Gebräu aus einem großen Glas, da sich meist viel Schaum entwickelt.

Diesel

Colabier, Colaweizen, Moorwasser, Schmutziges, Dreckiges Bier, Gestreiftes, Drecksack oder eben auch Diesel – kein Getränk scheint mehr Namen zu haben als das Gemisch aus Bier (bzw. Weizen) und Cola. Nur das Mischverhältnis variiert: Mal reicht ein kleiner Schuss Cola, mal besteht das Getränk tatsächlich aus halb Cola, halb (Weizen-)Bier.

Dr. Pepper 

Gemeint ist nicht die amerikanische Limonade „Dr Pepper“, sondern tatsächlich ein weiteres Mischgetränk, das aber geschmacklich der „Dr Pepper“-Limonade ähneln soll. Laut gängigem Rezept mischt man dafür, im Verhältnis 3:1 bis 5:1, Bier mit Amaretto – also eher eine süße Angelegenheit.

Goaß(maß) 

Ähnlich wie Colaweizen besteht die Goaßmaß – insbesondere in Bayern und Österreich verbreitet – hauptsächlich aus Bier und Cola. Je ein halber Liter dunkles Bier und Cola werden mit 4cl Kirschlikör oder Asbach aufgegossen. Vielleicht ist auch einigen die Bezeichnung ABC-Maß für Asbach, Bier und Cola geläufig?

Monaco

Nicht vom Fürstentum ist die Rede, sondern vom Hellen mit einem Schuss Grenadinesirup – ein bisschen luxuriös, nach Fürstentum klingt dieses Getränk also schon.

Potsdamer

Bier, das man nur in Potsdam erhält? Wohl eher nicht, obwohl die Mischung aus roter Fassbrause und Pilsener häufiger in Ostdeutschland getrunken wird.

Radler 

Der Klassiker unter den Biermischgetränken – zubereitet aus hellem Bier und Limonade, genau wie seine norddeutsche Version Alster. Wobei ein dunkles Radler ebenfalls sehr zu empfehlen ist.
Im Saarland sollte man, statt des Radlers, lieber ein Panasch oder Panaché bestellen – letzteres wird auch in der Schweiz und Frankreich getrunken.
Und wer sich ein saures Radler wünscht, erhält ein BMW. Leider kein flottes Auto, sondern die – meiner Meinung nach – etwas traurige Kombination aus Bier mit (Mineral-)Wasser.

Russe

Weißbier und Zitronenlimonade werden gemixt – ein Weizenradler quasi.

Schneemaß

Klingt eher winterlich – kann aber sehr gut im Sommer genossen werden. Je ein Viertel Liter Korn, Bier und Limonade gibt man in einen Maßkrug. Anschließend füllt man das Ganze mit Vanilleeis auf. Übrigens existieren zahlreiche Varianten von der Schneemaß – statt Bier kann Sekt verwendet werden und der Korn kann durch Wodka ersetzt werden.

U-Boot 

Ein Korn wird in ein Pils hineingekippt oder gleich samt Glas im Bier versenkt. Ich hör’ die Kopfschmerzen bereits anklopfen…

Das ein oder andere Gebräu kommt euch bestimmt bekannt vor. Die Frage ist, würdet ihr auch jedes davon trinken? Manche Gemische sind wohl eher etwas für die Experimentierfreudigen unter uns…
Und zum Schluss noch ein kleines Rätsel für alle Experten: Was für ein Getränk erhält man wohl, wenn man sich eine Laternenmaß bestellt?

Bitte teilen via: