Die von Herbst & Herbst .MEDIA hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Öko-Abwracken | Verschrottung und Recycling der Costa Concordia

28.06.2017 12:55

Öko-Abwracken | Verschrottung und Recycling der Costa Concordia

Wie das Schiff in seine Einzelteile zerlegt und recycelt wird, ist das Thema unserer neuen Multimedia Reportage

VDMAreportage

Öko-Abwracken | Verschrottung und Recycling der Costa Concordia

 

Die Havarie der Costa Concordia gehörte zu den schlimmsten Katastrophen der zivilen Schifffahrt in den letzten Jahrzehnten. Millionen Menschen trauerten um die 32 Todesopfer und Kapitän „Feigling“ Francesco Schettino, der vor seinen Passagieren das kenternde Schiff verlassen hatte, war monatelang Thema in den Medien. Hinter der mühsamen und langwierigen Bergung des Schiffes steckt eine erstaunliche Ingenieurleistung. Es dauerte über zwei Jahre bis die „Costa Concordia“  in der ligurischen Hafenstadt Genua verschrottet werden konnte.

Schnell, effizient und kostengünstig Trennen: Darum geht es nicht nur, wenn die Ehe in die Brüche gegangen ist. Auch bei kaputten Schiffen kommt es darauf an. Das zeigt sich besonders deutlich am Beispiel des 2012 havarierten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia. Hier spielt vor allem das autogene Brennschneiden seine Stärken voll aus.

Welche das sind und worin die spezifischen Vorteile der Technik über das Schneiden hinaus liegen, erläutert der Fachverband in seiner neuen Multimedia-Reportage.

Dorthin – und auf alle anderen bislang erschienenen Kapitel – gelangen Sie beim Klick auf diesen Link:

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte auf Ihren Social Media Kanälen.

Kontakt:
Stefan Oberdörfer
Tel. +49 69 6603 1238
Fax +49 69 6603-2228 

Weitere Multimedia Reportagen des VDMA Fachverbandes Druck- und Schweißgastechnik:

Kreuzfahrt-Giganten |12.000 Menschen erschaffen ein schwimmendes Ferienparadies 
bit.ly/2fZ1SZI

Brücken | Lebensadern im Herzschlag der Welt
bit.ly/2jJATAt

Pipelines –  200.000 Schweißnähte pro Leitung
bit.ly/2maCXDk

 

Film
Autogentechnik - universell, flexibel und immer modern

Hier werden acht verschiedene Verfahren, die in der Autogentechnik eingesetzt werden, vorgestellt. Der Film eignet sich ausgezeichnet zum Einsatz im Unterricht.

Fachverband Schweiß- und Druckgastechnik im VDMA

Der Fachverband Schweiß- und Druckgastechnik ist mit 28 Mitgliedsunternehmen eine der kleineren Gruppierungen innerhalb des VDMA. Er vertritt die Interessen der Firmen bei nationalen und internationalen Institutionen sowie gegenüber Behörden und nimmt Einfluss auf technische Regelwerke. Vorsitzender des Fachverbandes ist Peter E. Schaaf, Geschäftsführer der Messer Cutting Systems GmbH. Geschäftsführer ist Wolfgang Burchard.

 

 

Angebote Herbst & Herbst .MEDIA