Die von SHC GmbH hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Optoelektronische Präzision mit Rotlicht und Laser

23.03.2015 11:49

Optoelektronische Präzision mit Rotlicht und Laser

Um Kleinteile oder feine Konturen bei engen Einbaubedingungen exakt zu erfassen, stehen bei Balluff hochpräzise Optosensoren mit Rotlicht und Laser zur Verfügung: als diffuse Lichttaster oder mit Hintergrundausblendung, als Einweglichtschranke oder auch speziell für raue Umgebungen. Diese kleinen, leistungsstarken Bauformen in Schutzart IP 67 mit ihrem feinen, exakten Lichtstrahl sind anderen optoelektronischen Sensoren dieser Größe überlegen.

Um Kleinteile oder feine Konturen bei engen Einbaubedingungen exakt zu erfassen, stehen bei Balluff hochpräzise Optosensoren mit Rotlicht und Laser zur Verfügung: als diffuse Lichttaster oder mit Hintergrundausblendung, als Einweglichtschranke oder auch speziell für raue Umgebungen. Diese kleinen, leistungsstarken Bauformen in Schutzart IP mit ihrem feinen, exakten Lichtstrahl sind anderen optoelektronischen Sensoren dieser Größe überlegen.


Die Laservarianten – Kleinteile bis zu 0,3 mm sicher erfassen

Alle Laserausführungen bieten die Laserklasse 1 und sind damit augensicher. Ihr exaktes Schaltverhalten empfiehlt sie für hochgenaue Positionieraufgaben. So überzeugen die Lasersensoren beispielsweise bei der Stapelhöhenkontrolle.


Laser-Einweglichtschranke BOS E – für kleinste Teile, Nuten oder Bohrungen

Der exakt fokussierte Laserstrahl erkennt bereits kleinste Abweichungen. Das präzise Schaltverhalten ermöglicht die Erkennung von extrem dünnen Objekten oder Spalten.

  • robustes Edelstahlgehäuse . – für die Lebensmittelindustrie ideal
  • zylindrische Bauform – einfach montierbar
  • besonders kompakt – für die Reihenmontage mehrerer Sensoren in engen Anlagen

Laser-Lichttaster BOS QM – für kleinste Objekte und Konturen

Der exzellente, feine Lichtstrahl ist exakt auszurichten – auch inmitten dicht gesetzter Teile. Daher ist der Laser-Lichttaster für wenig Platz hervorragend geeignet, zumal sein Gehäuse lediglich mm lang ist. Weiteres Plus: Die Periskop-Bauform mit kleiner aktiver Fläche ermöglicht die teilversenkte Montage, sodass nur der Sensorkopf sichtbar ist. Dadurch sind diese Laser-Lichttaster auch an unzugänglichen Stellen perfekt zu platzieren.

  • robustes Metallgehäuse mit Gewindelöchern
  • schnell und exakt zu positionieren durch patentiertes Montagekonzept
  • Lifetime-Alarm
  • platzsparende, prozessnahe Montage
  • exaktes Schaltverhalten sichert Pick-and-Place-Anwendungen

Die Rotlichtvarianten – durch Hintergrundausblendung vielfältig einsetzbar

Alle Rotlichtausführungen bieten durch die PinPoint-Technologie einen scharfen und homogenen Rotlichtspot, der exakt auszurichten ist. Durch die Hintergrundausblendung sind diese vielfältig einsetzbar.

Hintergrundausblendung im Mini-Format Lichttaster BOS E – für nahezu farbunabhängige Objekterkennung

  • präzise Erkennung von Kleinteilen bis 0,3 mm
  • 1… mm Tastweite
  • mit Potenziometer einfach und schnell einstellbar
  • superkurzes Gehäuse zur einfachen und platzsparenden Montage
  • vollvergossenes Edelstahlgehäuse . für erweiterte Anwendungsbereiche

Lichttaster BOS M mit festeingestellter Hintergrundausblendung – zur Erkennung feinster Objektstrukturen

Aufgrund des äußerst präzisen Lichtspots mit 1,5 mm sind die Sensoren in der Lage, sehr kleine und feine Einzelheiten zu erfassen. Durch den zusätzlichen Stabilitätsausgang wird jede Dejustage unmittelbar erkannt und angezeigt. Das erhöht die Zuverlässigkeit und Produktivität Ihrer Maschinen.

  • kleiner Lichtspot wie ein Laser – extrem präzise
  • sichere Erkennung von Drähten bis 0, mm Durchmesser
  • störsicher selbst bei extremem Fremdlicht
  • kompaktes Gehäuse – leicht und platzsparend montierbar

 

(Quelle: Balluff)

Angebote SHC GmbH
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.