Neue Patronen für s/w Druck mit p³b

13.04.2017 10:15

Neue Patronen für s/w Druck mit p³b

Im neuen Beschriftungssystem p³b, welches das Vorgängermodell pictor² im s/w Druck abgelöst hat, werden auch neue Tintenpatronen eingesetzt.

Tintenpatronen für p³b

Bei der Produkteinführung des p³b s/w-Druckers von der Murrplastik Systemtechnik sind die Tintenpatronen samt Zubehör die größte Umstellung. Im Nachfolgemodell des pictor² werden neue Tintenpatronen verwendet. Die Tintenpatronen des p³b sind nicht kompatibel mit den bisherigen pictor²- Geräten und umgekehrt. 

Jeder Tintenpatrone des neuen Beschriftungssystems p³b liegt ein Ersatzchip zur Sicherheit bei, so wie dies auch beim pictor² gehandhabt wurde. Bei den Bezeichnungen der Patronen gibt es Änderung zum Vorgängermodell, bedingt durch Epson: Die Tintenpatrone Photoschwarz heißt nun BK (zuvor PK).

Die Chipleisten des p3b sind rot und tragen neue ARS-Chips (AutoResetChips). Auch diese sind nicht kompatibel mit pictor2-Geräten.