Die von CENIT AG hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Prozesse hinterfragen und optimieren

16.04.2019 09:00

Prozesse hinterfragen und optimieren

VAHLE gestaltet die #digitaleTransformation erfolgreich – für die Kunden und in der eigenen Unternehmensgruppe.

Wie der Mittelstand die Veränderungen der Digitalisierung erfolgreich gestaltet zeigt das Beispiel der VAHLE Group. Das Familienunternehmen ist spezialisiert auf intelligente Energie- und Datenübertragungssysteme für mobile Industrieanwendungen. Wir durften mit CEO Achim Dries über die Erfolgsstrategie der Gruppe sprechen.

 

Herr Dries, die VAHLE Group gehört zu den Mittelständlern, die sich frühzeitig aktiv mit den Herausforderungen der digitalen Transformation in der Industrie beschäftigt haben. Welche Weichenstellungen hat die Unternehmensleitung vorgenommen und welche sollen noch folgen?

VAHLE hat sich insbesondere in den letzten zwei Jahren in vielerlei Hinsicht neu aufgestellt, eigene Prozesse hinterfragt und optimiert. Die Welt dreht sich ständig weiter und daher werden wir uns auch in Zukunft immer wieder selbst fragen, ob wir unsere Vision erfolgreich verfolgen, ganz nach dem Motto: Der aktuelle Zustand ist immer der denkbar schlechteste.

Hat sich die Positionierung in den diversen Kundenbranchen verändert?

Unser Produktportfolio ermöglicht es uns, eine breite Positionierung im Markt vorzunehmen. In der Industrie genießen wir schon seit geraumer Zeit den Ruf eines lösungsorientierten System-Anbieters.

Und wo steht die VAHLE Group im eigenen Veränderungsprozess?

Die Themen Digitalisierung, Industrie 4.0 oder auch Predictive Maintenance sind bei VAHLE keine leeren Schlagwörter. Wir gehen diese Herausforderungen konkret an und setzen sie in unseren VAHLE Prozessen um.

 

Lesen sie den gesamten Beitrag im CENIT Newsroom.