Sind registrierte Designs die neuen Patente?

22.06.2016 09:34

Sind registrierte Designs die neuen Patente?

Die Entwicklung der Märkte verändert auch die Nachfrage nach Schutzrechten. Eingetragene Designs drängen sich in vielen  Branchen immer weiter in den Vordergrund – auch bei Industriegütern.    

Reife Technologien und Inflation der Marken bringen es mit sich: Die Form- und Farbgestaltung von Produkten sind heute in vielen Branchen die zentralen Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Das gilt für Konsum- und Industriegüter gleichermaßen. Technik und Funktionalität stehen nicht mehr alleine im Fokus der Nachfrage - was letztendlich zählt sind Ästhetik, Design und Individualität.

Das Design macht nicht nur den kaufentscheidenden Unterschied, es generiert auch Marken. Der  kontinuierliche Anstieg internationaler Anmeldungen von Designschutzrechten, besonders in China, ist ein eindrucksvoller Beleg für die zunehmende Bedeutung der Form- und Farbgestaltung im globalen Wettbewerb.

Die Nachfrage nach Schutzrechten für 3D Druck oder auch virtuellen Designs wie Figuren, animierte oder fixe Icons entwickelt sich rasant. So werden grafische Benutzerelemente (Graphical User Interface, GUI) wie Doppelklicken und Streichen auf einer Bildschirmoberfläche oder auch Icons weitgehend durch Geschmacksmuster und Gebrauchsmuster geschützt. Sie sind im Bereich der Designs das Gebiet, das am schnellsten wächst.

Designs erfolgreich zu schützen ist heute herausfordernder als je zuvor. In den einzelnen Ländern gibt es unterschiedlichen Voraussetzungen und Präferenzen, die beachtet werden müssen. Während die USA bei Designanmeldungen eher Bilder und Strichzeichnungen bevorzugen, sind in China Schraffierungen bei  Strichzeichnungen verboten.

Die Schnelllebigkeit von Funktionen, Apps und GUI zeigt, wie wichtig das registrierte Design als Ergänzung zum Patent geworden ist.

Von Sophia Charlotte Fuchs

 

Angebote CHINABRAND CONSULTING