#SEMINAR FMEA Update: Aktuelles zur AIAG/VDA-Richtlinie (11.11.2019)

28.06.2019 00:00

#SEMINAR FMEA Update: Aktuelles zur AIAG/VDA-Richtlinie (11.11.2019)

„Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse" - Was ist neu, anders, besser? - So sichern Sie Ihren Wissensvorsprung

FMEA Update: Aktuelles zur AIAG/VDA-Richtlinie - „Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse"

11.11.2019

 

Zum Thema

Am 27. November 2017 erschien der Gelbband zur harmonisierten Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) nach dem amerikanischen AIAG-Standard (Automotive Industrie Action Group) und der VDA-Vorgehensweise (Verband der Automobilindustrie e.V.). Mit dem endgültigen Blau-Rot-Druck ist Mitte des Jahres 2019 zu rechnen.
Durch den harmonisierten Standard sind Unternehmen nicht mehr gezwungen, Ihre FMEAs kundenspezifisch aufzubauen, zu bewerten oder den unterschiedlichen Vorgehensweisen entsprechend anzupassen. Die Nutzung der verschiedenen Tools und Vorgehensweisen wird gegenseitig anerkannt. Darüber hinaus ergeben sich durch die gegenseitige Anerkennung der beiden Vorgehensweisen positive Aspekte in der Risikoanalyse.
Ein Beispiel wesentlicher Änderung ist: Infolge der Abschaffung der Risikoprioritätszahl (RPZ) bei der Erstellung von FMEAs im Automotive Bereich nach VDA – AIAG, findet die Einführung des Risk Matrix Rankings (RMR) statt. Im FMEA-Expertenkreis rückt die Bedeutung der Risikomatrix (wird als Ampelfaktor dargestellt) im Vergleich zur Risikoprioritätszahl (RPZ) immer stärker in den Vordergrund.
In diesem Seminar wird gezeigt, welche Änderungen sich durch die neue harmonisierte FMEA-Richtlinie nach AIAG/VDA ergeben und wie sich diese in der täglichen Praxis umsetzen lassen.

 

Seminarinhalt auf einen Blick

  • Neuerungen der AIAG/VDA-Richtlinie zur FMEA
  • Beschreibung der VDA-konformen Anwendung der 6 Schritte der FMEA, die sich über alle Branchen hinweg fest etabliert haben
    • Schritt 1: Betrachtungsumfang
    • Schritt 2: Strukturanalyse
    • Schritt 3: Funktionsanalyse
    • Schritt 4: Fehleranalyse
    • Schritt 5: Risikoanalyse
    • Schritt 6: Optimierung
  • Umsetzungshilfen für Neuerungen in der praktischen Anwendung
  • Risikofilter und Schnittstellenmatrizen zum Scoping
  • Parameter-Diagramm zur Risikoanalyse
  • Parameter-Diagramm zur Definition von Verifizierungsstrategien
  • Risikomatrizen für Aufgabenprioritäten

 

Ihr Nutzen

  • Mit diesem Update-Seminar sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung in der praktischen Anwendung der FMEA. 
  • Auf Basis der Neuerungen der AIAG/VDA-Richtlinie wenden Sie die Risikotabellen in der betrieblichen Praxis an. An Hand von Beispielen und Übungen arbeiten Sie erfolgreich mit Design-FMEA, Prozess-FMEA, MSR-FMEA.
  • Sie erkennen den Nutzen der FMEA-Methode für ihre Entwicklungsprojekte und können beurteilen, an welchen Stellen sie sinnvoll in der Produktentwicklung und im Herstellungsprozess integriert werden kann.

     
Zielgruppen

FMEA-Moderatoren, Fach- und Führungskräfte von Automobilherstellern und Zulieferern vornehmlich aus Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Qualitätsmanagement.

 

Seminarprogramm

  • Was ist neu, anders, besser?
  • Design-FMEA
  • Prozess-FMEA
  • Monitoring und Sytemreaktionen (FMEA-MSR)

 

Im Seminarpreis enthalten

  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmezertifikat
  • Verpflegung (Mittagessen, auch vegetarisch – diverse Pausensnacks und Kuchen – Getränke: Kaltgetränke, Kaffee, verschiedene Teesorten)

 

Ihr Referent

Dr. Alexander Schloske, Senior Expert Quality, Abteilung Nachhaltige Produktion und Qualität, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart.

Angebote VDI Fortbildungszentrum