Neue Software "System Monitor" ermöglicht Fernüberwachung des Versuchs

11.10.2016 09:49

Neue Software "System Monitor" ermöglicht Fernüberwachung des Versuchs

Die neue Generation der IMV Schwingerreger mit ECO-Faktor bietet einen zusätzlichen, zeitsparenden Service: Die Software „System Monitor“ liefert Live-Daten direkt auf den PC des Anwenders. 

Vom eigenen Rechner oder Tablet aus kann der Versuchsleiter den laufenden Test per Fernüberwachung am Bildschirm kontrollieren. Er braucht dafür nicht mehr als eine WLAN-Verbindung und eine Webkamera. Der Nutzer kann - dank des neuen Programms - verschiedene Daten zur Restlaufzeit, zum Prüfpegel und zur Energieeinsparung einsehen und hat alle Einstellungen im Blick. Außerdem wird er umgehend über mögliche Störungen informiert, und er erhält gleichzeitig Informationen und Vorschläge für Ursachen und Abstellmaßnahmen.

Software bei A-Serie serienmäßig

Bei der neuen A-Serie von IMV und allen wassergekühlten Systemen ist die Software „System Monitor“ serienmäßig dabei, andere Schwingprüfsysteme können zum Teil nachgerüstet werden. Die A-Serie bietet weitere Vorteile: Mit den luftgekühlten Systemen können dank des weiter verbesserten Designs der Armatur deutlich höhere Frequenzbereiche abgedeckt werden (bis 4,5 kHz), und das bei geringerer Verzerrung und reduzierter Querbeschleunigung. Außerdem können nun Tests mit einem Kraftvektor von bis zu 65 kN durchgeführt werden. Dabei arbeiten die Systeme bis zu 22 Prozent effizienter und erzeugen aus der gleichen zugeführten Energie eine höhere Leistung. Die A-Serie mit einer Auslenkung von 3‘‘ (76,2 mm pk-pk) schließt gleichzeitig eine Lücke zwischen den 2‘‘ (51 mm pk-pk) Systemen der i-Serie und den 4‘‘ (100 mm pk-pk) Systemen der J-Serie.

Bitte teilen via: